Blåbärsoppa  – Rachels Tipp mit Nusskaramell
Buch-Rezension / Post enthält unbeauftragte Werbung (s.u.)
Direkt zum Rezept

Es ist mal wieder Zeit für eine Buchrezension! Es gibt so viele schöne Bücher über die skandinavische Küche, viele davon stehen bei mir in meinem Koch- und Backbuchregal neben meinem eigenen. Und immer wieder stelle ich euch eines mit einem Rezept aus dem jeweiligen Buch vor. Heute ist Rachel Khoo mit ihrem Rezept für Blåbärsoppa dran!

Rachel Khoo kennt man vielleicht aus verschiedenen Kochsendungen und durch ihre Bücher. Vor „Schweden in meiner Küche“ (Amazon Partner-Link*) hat die Britin u.a. schon 2 Kochbücher über die französische Küche geschrieben.

Der Liebe wegen nach Stockholm

All ihre Bücher haben einen persönlichen Hintergrund, so wurde aus ihrem Aufenthalt in Paris „Paris in meiner Küche“. Nun also Schweden, dank Rachels schwedischem Mann und ihrem Umzug vor einigen Jahren in die schwedische Hauptstadt. Im Vorwort erzählt sie, wie es dann zu diesem Buch gekommen ist, dass sie bei Magnus Nilsson (von ihm ist das Nordic Baking Book / Amazon Partner-Link*) im berühmten Fäviken ein Praktikum gemacht hat und sie dort faszinierende Einblicke in die skandinavische Küche bekommen hat.

Ähnlich wie bei My Feldt hat sich auch Rachel Khoo an den Jahreszeiten orientiert und das Buch danach aufgebaut. In mehr als 100 Rezepten kocht und bäckt sie sich durch Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Die Kapitel sind immer nach Vorspeisen & Snacks, Hauptgerichte und Desserts aufgebaut. Es finden sich viele Klassiker in dem Buch, z.B. Knäckebröd, Krebssuppe („Kräftsoppa“), natürlich Köttbullar und Lussekatter.

Dennoch sind alle Rezepte etwas Besonderes, Rachel hat immer einen Twist eingebaut, hat eine Zutat leicht verändert, hat hier und da das Rezept etwas gesünder oder vegan gemacht, z.b. den Kladdkakka, in den sonst viele Eier kommen.

Bei der Blåbärsoppa hat Rachel die übliche Speisestärke zum Abbinden und den Zucker weggelassen und durch eine Banane ersetzt. Grundsätzlich brauchen Blaubeeren gar nicht viel Verdickungsmittel, denn sie enthalten von Natur aus schon viele Pektine, quasi natürliche Geliermittel. Zusammen mit der Banane als Süßungsmittel bekommt die Blaubeersuppe eine tolle, sämige Konsistenz, ähnlich einer Erbsensuppe. Und ähnlich wie diese wird die Blaubeersuppe im Winter auch zum Erwärmen gegessen oder getrunken. Im Sommer schmeckt die Suppe kalt hervorragend.

Rezept für Blåbärsoppa, schwedische Blaubeersuppe mit Nusskaramell und Joghurt, ein Rezept von Rachel Khoo / Swedish Blueberry Soup, recipe of Rachel Khoo [wienerbroed.com]

In ihrem Rezept für „Blåbärsoppa med karamelliserade nötter“ kombiniert Rachel die Suppe mit Nusskaramell aus Walnüssen und Pecannüssen und Joghurt. Mir hat diese Kombination sooo gut geschmeckt, dass ich Nüsse und Blaubeeren schon wieder auf dem Einkaufszettel stehen habe.

Blaubeeren oder Heidelbeeren?

Ach ja, bevor das Rezept kommt noch ein kurzes Wort zu den Blaubeeren selbst: Ich habe Tiefkühlware genommen. Bei uns in der Gegend gibt es keine Wälder mit Blaubeer-Sträuchern und auch auf dem Markt waren keine richtigen Blaubeeren, bzw. Waldheidelbeeren zu bekommen. Ich wollte aber den richtigen Blaubeer-Geschmack und auch die Farbe und habe daher (mal wieder) die tiefgekühlten kanadischen Blaubeeren genommen (z.B. von Edeka, unbeauftragte Werbung!). Die entsprechen meiner Meinung nach ab ehesten den skandinavischen Blaubeeren.

Jetzt aber los, hier kommt das Rezept:

Rezept für Blåbärsoppa, schwedische Blaubeersuppe mit Nusskaramell und Joghurt, ein Rezept von Rachel Khoo / Swedish Blueberry Soup, recipe of Rachel Khoo [wienerbroed.com]

Blåbärsoppa

Schwedische Blaubeersuppe mit Nusskaramell und Joghurt, ein Rezept von Rachel Khoo
Vorbereitungszeit15 Min.
Backzeit15 Min.
Gesamtzeit30 Min.
Gericht Suppe
Land & Region Schweden
Portionen 4 Portionen

Equipment

  • Brett
  • scharfes Messer
  • kleine Schüssel
  • Gabel o.ä.
  • Backblech mit Backpapier
  • mittlerer Topf
  • Kochlöffel
  • Pürierstab
  • Teelöffel
  • Ofen: 200°C Ober-/Unterhitze

Zutaten
  

Nusskaramell

  • 100 g Walnüsse
  • 100 g Pecannüsse
  • 50 g Mandeln grob gemahlen (oder gehackt)
  • 50 g Zuckerrübensirup
  • 1 Prise Salz

Blaubeersuppe

  • 500 g Blaubeeren tiefgekühlt
  • 1 Banane groß, geschält und in Scheiben geschnitten
  • 2 EL Wasser
  • 1 Prise Salz
  • Zucker oder Honig nach Geschmack

zum Servieren

  • 4 EL Naturjoghurt

Anleitungen
 

  • Ofen vorheizen.
  • Für das Karamell die Nüsse grob hacken.
  • Alle Zutaten des Karamells dann in einer Schüssel vermengen.
  • Dann die Masse auf dem Backpapier verteilen und auf einem Blech für ca. 15 Minuten karamellisieren lassen (Immer wieder mal kontrolieren, je nach Zuckerrübensirup dauert es kürzer oder länger!) und dann abkühlen lassen.
  • Für die Blaubeersuppe alle Zutaten bis auf den Zucker (oder Honig) in einem Topf aufkochen und dann für mindestens 2 Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren.
  • Dann mit einem Pürierstab alles durchpürieren, ggf. für die Konsitenz noch etwas Wasser zugeben.
  • Das Abschmecken noicht vergessen, hier dann je nach Gusto Zucker (oder Honig) dazugeben.
  • Die Suppe abkühlen lassen und dann mit einem Klecks Joghurt und Karamellbruch servieren, fertig!

Notizen

Das Rezept stammt aus dem Buch
„Schweden in meiner Küche“ von Rachel Khoo, erschienen im Dorling Kindersley Verlag, ISBN 978-3831035861
Keyword Beeren, Blaubeer-Rezept, Blaubeeren, Buch-Rezension, Heidelbeeren, Joghurt, Karamell, Pecannüsse, Walnüsse

Ich würde sagen, die gekühlte Blaubeersuppe im Sommer, so wie Rachel sie macht, geht prima als Süßspeise durch. Direkt aus dem Kühlschrank und mit dem Klecks Joghurt drauf (Ich empfehle griechischen Joghurt!), herrlich.

Und dann stelle ich mir vor, dass ich irgendwo am Wasser sitze, im Hintergrund vielleicht ein hübsches, typisches Schwedenhäuschen, ich sitze auf einem Steg und lasse meine Beine baumeln. In den Händen habe ich eine Schüssel Blaåbärsoppa mit Joghurt und gaaaanz viel Nusskaramell drauf und nach einem wunderbaren Sommertag geht die Sonne langsam unter.

Ach, das wäre doch jetzt wirklich schön! Vorerst bleibt das aber nur eine gedankliche Reise. Aber ich schau schon mal potenzielle Häuschen im Netz an, vielleicht schaffe ich es ja nächstes Jahr. Und dann schicke ich euch ein Foto von mir mit der Blaubeersuppe in der Hand! Oder schickt mir vielleicht dieses Jahr jemand so ein Foto? Na, wer will?

Katharina von Wienerbrød - dem Blog für Backen mit einer Prise Skandinavien

Disclaimer: Das Buch wurde mit freundlicherweise als kostenloses Rezensions-Exemplar durch den Verlag zur Verfügung gestellt.
Schweden in meiner Küche“ ist erschienen im Dorling Kindersley Verlag, ISBN 978-3831035861

*Amazon-Partner-Link: Wenn ihr über diesen Link auf Amazon geht und bestellt, bekomme ich eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch nicht!

Rezept für Blåbärsoppa, schwedische Blaubeersuppe mit Nusskaramell und Joghurt, ein Rezept von Rachel Khoo / Swedish Blueberry Soup, recipe of Rachel Khoo [wienerbroed.com]