{Johannisbeer-Limonade} Teil 2 des Gefrierschrank-Gate

Heute kommen wir zum zweiten Rezept (und ein Freebie!), dass aus der unglücklichen Trennung zwischen dem Stecker von unserem Gefrierschrank und seiner Steckdose hervorging. Letzte Woche habe ich euch ja schon den Rote Grütze- Käsekuchen gezeigt. Aber da konnten nicht die ganze Menge roter Johannisbeeren rein, die ich hatte. Also gibt es heute Johannisbeer-Limonade.

Also eigentlich gibt es nur das Rezept für die Limonaden-Basis. Das, was mit Wasser gemischt wird. Das ist quasi so ein wenig wie Sirup, aber nicht ganz so süß und nicht ganz so dickflüssig. Die Limonaden-Basis ist außerdem quasi naturtrüb und nicht so klar wie Sirup.

Auf diese Idee hat mich die Limonaden-Basis von „Pois – Natürlich Portugal“ aus Stuttgart (umbeauftragte und unbezahlte Werbung) gebracht. Letztes Jahr hatten wir Clementinen-Limetten-Limoba und die schmeckte herrlich.

Danke für die Beeren!

Denn ursprünglich wusste ich noch gar nicht, was ich mit den Beeren machen könnte. Ich habe fast 2,5 kg von einer befreundeten Mutter aus dem Kindergarten bekommen, weil die nicht so gerne gegessen werden. Weil es eine sehr saure Sorte ist. Zweieinhalb Kilo feinste Beeren, schon vom Stiel befreit und eingefroren (Nochmals einen Riesendank dafür, liebe D.!). Ich war wirklich erleichtert, dass ich die noch verarbeiten konnte (und ja, der Verursacher der o.g. Trennung hat ein sehr schlechtes Gewissen), obwohl es für mich am nächsten Tag schon übers Wochenende wegging. Frische Speisen waren also keine Option.

Also ging es ab in den Topf mit den Beeren. Heiß entsaften und dann die Limonaden-Basis daraus kochen. Was war ich froh, dass im Keller noch diverse Flaschen herumstanden, unter anderem auch die von Pois. Die wurden noch schnell nebenher sterilisiert (Ein Hoch auf den ungeliebten Dampfgarer!) und schon war ein Limonaden-Basis-Vorrat fertig. Geht ganz schnell, hier kommt auch schon das Rezept:

Johannisbeer-Limonade

Rezept für leckere Limonaden-Basis aus roten Johannisbeeren, nicht ganz so süß und dickflüssig wie Sirup. Mit Mineral- oder stillem Wasser und Eis ergibt das einen perfekten Sommer-Durstlöscher.

Mischverhältnis ist 1:5

  • 2,5 kg rote Johannisbeeren (ohne Stiel)
  • 500 g Zucker
  • 400 ml Wasser
  • 50 ml Limettensaft ((ca. 2 Limetten))
  1. Die Roten Johannisbeeren heiß entsaften, dafür im Topf so lange kochen, bis sie zerplatzen.

  2. Dann mit dem Kartoffelstampfer zerstampfen, dass alle aufgeplatzt sind.

  3. Nun alles durch ein Sieb streichen und den Saft, bzw. das Fruchtmark zurück in den Topf geben. Es sollten etwa 500 ml übrig ergeben.

  4. Die restlichen Zutaten dann dazugeben und gut vermischen.

  5. Alles kurz aufkochen und dann in sterilisierte Flaschen füllen.

Für eine Low Carb-Variante einfach Zuckerersatzprodukte aus Xylith nehmen! 

Die Limonaden-Basis ist in der geschlossenen, sterilisierten Flasche mehrere Monate haltbar.

Angebrochene Flaschen sollten im Kühlschrank aufbewahrt werden und zügig verbraucht werden. 

Eis ins Glas, Limonadenbasis dazu, Mineralwasser oder stilles Wasser drauf, fertig! Und bei den aktuellen Sommertemperaturen habt ihr einen seeeeehr leckeren Durstlöscher. klingt gut? Ist es auch! Und wenn die Basis für Johannisbeer-Limonade dann noch in hübschen Flaschen mit hübschen Etikett verstaut ist, habt ihr ein prima Mitbringsel, wenn ihr mal zu einer Sommerparty eingeladen seid. Das Etikett bekommt ihr hier:

Johannisbeer-Limonade, Limonaden-Basis aus roten Johannisbeeren zum Mischen mit Mineralwasser oder stillem Wasser und Eis / Red currant lemonade base for mixing with water [wienerbroed.com]
Etikett zum Runterladen. Nur für den privaten Gebrauch, keine kommerzielle Nutzung!

Wenn es bei mir so weitergeht, werde ich noch einmal Limonaden-Basis nachkommen müssen. Wie gut, dass der Gefrierschrank wieder geht und schon diverse Portionen Johannisbeeren aus dem Garten meiner Mutter eingefroren sind! Habt ihr auch so ein Backup mit Beeren im Gefrierschrank?

Katharina von Wienerbrød - dem Blog für Backen mit einer Prise Skandinavien

Johannisbeer-Limonade, Limonaden-Basis aus roten Johannisbeeren zum Mischen mit Mineralwasser oder stillem Wasser und Eis / Red currant lemonade base for mixing with water [wienerbroed.com]
Pin it!