Erdbeer-Weiße Schokolade-Tarte {Jieper auf eine bestimmte Kombi}
Direkt zum Rezept

Kennt ihr das, wenn ihr so einen richtigen Jieper habt. So ein „Craving“? Ich meine so ein Verlangen nach einem bestimmten Geschmack. Sowas hatte ich diese Woche. Ich wollte unbedingt etwas mit Erdbeeren und weißer Schokolade. Also gibt es heute Erdbeer-Weiße Schokolade-Tarte.

Es hätte ja noch zahlreiche andere Möglichkeiten gegeben, zum Beispiel Erdbeeren in weiße Schokolade getaucht. Oder eine Variante der Trüffel-Tarte, die es schon auf dem Blog gibt. Aber das war alles nicht das, was mir so vorschwebte. Es solle leichter sein. Und cremiger.

Weiß und cremig

Ich habe mich dann für eine Tarte mit einer lockeren weiße Schokoladen-Creme entschieden, die fast schon eine Mousse ist. Frische Erdbeermarmelade dazu, das ganze auf einem knusprigen Boden wie ein Pie (das Grundrezept für den Boden habe ich von der Queen of American Cuisine Gabi aka USA kulinarisch, habe es aber leicht abgewandelt). Direkt aus dem Kühlschrank ergibt das eine sommerliche Tarte, die nicht zu mächtig aber genau richtig cremig und fruchtig ist. Los geht’s, hier kommt das Rezept:

Erdbeer-weiße Schokolade-Tarte

Knuspriger Boden trifft fruchtige Erdbeere und weißes Schokoladen-Mousse
Gericht Kuchen
Keyword Beeren, Erdbeeren, Kühlschrankkuchen, Mousse, Pie, Schokolade, Sommer, Weiße Schokolade
Zubereitungszeit 35 Minuten
Backzeit 25 Minuten
Kühlzeit 2 Stunden
Gesamtzeit 3 Stunden
Portionen 1 Kuchen Ø 24 cm

Equipment

  • große Rührschüssel
  • Teigcutter
  • Frischhaltefolie o.ä.
  • Backpapier
  • Wellholz
  • Springform Ø 24 cm oder Tarteform, gefettet60
  • Gabel
  • Blindbackkugeln o.ä.
  • grobe Reibe
  • Backpinsel
  • Schmelzschale oder kleine Metallschale
  • Rührbecher
  • Handrührgerät mit Schneebesenaufsatz
  • Winkelpalette
  • mittlere Rührschüssel
  • Backspatel
  • Ofen: 180°C Ober-/Unterhitze

Zutaten

Teig

  • 240 g Mehl Type 405
  • 35 g Zucker
  • 60 g Butter kalt
  • 60 g Palmin o.ä. kalt
  • 6 EL Wasser eiskalt

Füllung

  • 50 g weiße Kuvertüre geraspelt
  • 100 g weiße Kuvertüre geschmolzen
  • 80 g Erdbeer-Marmelade
  • 115 g Frischkäse
  • 30 g Puderzucker
  • 150 g Schlagsahne

Dekor

  • 5-6 Erdbeeren
  • 30 g weiße Schokolade
  • ggf. Erdbeerpulver* und verschiedene Streusel

Anleitungen

  • Für den Teig alle Zutaten des Teiges außer dem Eiswasser in die große Rührschüssel geben und mit dem Teigcutter zu einer krümeligen Masse vermischen (alternativ mit den Händen vermischen).
  • Nach und nach das Eiswasser dazugeben und immer wieder vermischen bis der Teig gerade nicht mehr krümelig ist und zu einem Teigklumpen zusammenklebt.
  • Den Teig dann per Hand zu einer Kugel formen, diese etwas plattdrücken und in Frischhaltefolie einschlagen und für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank kühlen.
  • Ofen vorheizen.
  • Den Teig zwischen Backpapier und Frischhaltefolie auswellen, in die gefettete Form legen und den Rand ausformen (ggh. den Rand auf einer einheitlichen Höhe abschneiden).
  • Mehrfach mit einer Gabel einstechen und dann mit Backpapier auslegen und die Blindbackkugel einfüllen.
  • Für ca. 25 – 30 Minuten backen, der Boden sollte goldbraun sein.
  • Sobald der Boden aus dem Ofen kommt, die geraspelten 50 g weiße Kuvertüre auf den Boden streuen.
  • Sobald die Kuvertüre geschmolzen ist, diese mit einem Backpinsel gleichmäßig verstreichen.
  • Den Boden kurz zum Kühlen in den Kühlschrank stellen.
  • Dann die restliche Schokolade in der Schmelzschale schmelzen und abkühlen lassen.
  • Die Sahne im Rührbecher steif schlagen und zur Seite stellen.
  • Den Frischkäse mit dem Handrührgerät in der mittleren Schüssel mit dem Puderzucker mischen und dann die geschmolzene Schokolade untermischen.
  • Die geschlagene Sahne unterheben.
  • Nun auf den Boden die Erdbeermarmelade geben und mit einer Winkelpalette gleichmäßig verteilen.
  • Die Creme darauf verteilen und den Kuchen dann für mindestens 2 Stunnden, besser über Nacht, kühlen.
  • Zuletzt die Erdbeeren, weiße Schokolade und ggf. Erdbeerpulver und andere Deko auf dem Kuchen dekorieren, fertig!

Notizen

*Erdbeerpulver: hierfür nehme ich getrocknete Erdbeeren (z.B. bei den Kindersnacks in Drogeriemärkten) und zerkrümele sie.

Ich sage es euch, die Creme dieser Erbeer-weiße Schokolade-Tarte schmilzt auf der Zunge. Und ist so erfrischend an heißen Sommertagen! Direkt aus dem Kühlschrank, perfekt! (Ich frage mich gerade, ob die Creme auch als Eis geht… hm, das werde ich mal ausprobieren!).

Wie so oft, lässt sich die Tarte auch mit andere Früchten abwandeln. Beeren gehen ja eh immer und wir sind ja schon mitten drin im Beerensommer. Für mich war es jedenfalls die perfekte Kombination bei meiner Suche nach einer „Befriedigung“ meiner Erdbeer-weiße Schoki-Gelüste.

Erst Erdbeeren, dann Kirschen

Ich bin mal gespannt, welche Gelüste mich in der kommenden Woche das nächste Rezept aussuchen lassen. Ich glaube, da kommt was mit Kirschen, den vorgestern habe ich einen ganze Eimer frisch gepflückter Kirschen von Freunden bekommen. Die habe ich jetzt erst einmal eingefroren, bevor sie schlecht werden oder alle vom Lille Froeken aufgegessen werden. Jetzt fehlt mir nur noch ein Kirschkernentferner…

Habt ihr denn ein Lieblings-Rezept mit Kirschen? Kommentiert doch mal, vielleicht finde ich bei euch das Rezept für nächste Woche. Jetzt werde ich erst einmal das letzte Stück Erdbeer-weiße Schokolade-Tarte und das schöne Wetter genießen!

Katharina von Wienerbrød - dem Blog für Backen mit einer Prise Skandinavien
Rezept für Erdbeer-weiße Schokolade-Tarte, knuspriger Boden trifft auf fruchtige Erbeere und moussige weiße Schokoladen-Creme / Strawberry white chocolate tarte [wienerbroed.com]