{Mandarinen-Gelee und -Sirup} Herbst-Must-Have

Ist bei euch der Herbst auch fest mit der Farbe Orange verknüpft? Überall stehen orange Kürbisse mit und ohne Halloween-Fratze. Und in den Supermärkten stapeln sich die Orangen. Und es gibt Mandarinen. Eeendlich. Und neuerdings gibt es im Hause Wienerbrød dazu passend Mandarinen-Gelee und Mandarinen-Sirup.

Das hat allerdings einen recht pragmatischen Grund: Im „Jippie, es gibt wieder Mandarinen!“-Übermut hab ich letztens ein klitzekleines Bisschen zuviel Mandarinen gekauft. Naja, also so zwei Netze mehr als wir essen können. Und wir essen echt viel, sobald die Kinder nachhause kommen sitze ich hier und schäle Mandarinen.

Zitrusfrüchte und Glühwein-Gewürz

Aber es waren zuviel, also mussten sie irgendwie verbraucht werden, bevor sie schlecht wurden. Oder Horden von Fruchtfliegen anlockten (das ist der Nachteil, wenn man in der Nähe von Weinbergen wohnt, in denen nach der Lese der Trester dort abgeladen wird. Fruchtfliegen-Alarm, sage ich euch!).

Irgendwie wusste ich auch gleich, was ich machen wollte: Mandarinen-Gelee. Und ich wusste auch gleich, dass ich die Mandarine mit Gewürzen verbinden wollte: Nelken, Sternanis, Zimt. Eigentlich die klassischen Wintergewürze, und da es irgendwann bestimmt auch mal so richtiges Herbstwetter werden wird, fand ich die Idee gut.

Dann gab ich mir noch vorgestellt, dass wie der Geschmack als Heißgetränk wäre. Kurzerhand habe ich dann auch noch Sirup gemacht. Der schmeckt kalt und warm, aber ich finde ihn warm am besten. Stellt euch vor, draussen ist das mistigste Mistwetter und drinnen riecht es nach Zitrusfrüchten und Gewürzen. Hört sich doch gut an, oder? Los geht’s hier kommen die *tusch* Rezepte:

Mandarinen-Gelee

Herbstlicher Brotaufstrich aus Mandarinen und Gewürzen
Gericht Aufstrich, Gelee
Keyword Gewürze, Herbst, Mandarine, Nelke, Sternanis, Winter, Zimt, Zitrusfrucht
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Portionen 2 Gläser a 250 ml

Equipment

  • Saftpresse
  • Topf
  • Schneebesen
  • Schaumkelle
  • Sieb
  • Trichter
  • sterilierste Marmeladen-Gläser

Zutaten

  • 1,5 kg Mandarinen (ca. 500 ml Saft)
  • 340 g Gelierzucker 2:1
  • 1 EL Zimt gemahlen
  • 1,5 TL Nelken Stück
  • 2 Stück Sternanis
  • 0,5 TL Kardamom gemahlen

Anleitungen

  • Die Mandarinen auspressen und den Saft in den Topf geben.
  • Die restlichen Zutaten dazu geben und daraus lt. Anleitung des Gelierzuckers zu Gelee kochen. Mit dem Schneebesen rühren damit nichts klumpt oder anbrennt.
  • Nach dem Kochen mit der Schaumkelle den Schaum vom Gelee abnehmen.
  • Das Gelee durch das Sieb und den Trichter in die sterilisierten Gläser füllen.
  • Diiese gleich verschließen und auf den Kopf gestellt auskühlen lassen. Fertig!

Notizen

Statt den Gewürzen kann auch eine fertige Glühweingewürz-Mischung, z.B. im Teebeutel, benutzt werden. Diese ebenfalls nicht mit abfüllen.
Label zum Ausdrucken hier
Rezept für Mandarinen-Gelee mit herbstlichen/winterlichen Gewürzen / Rezept für würzigen Mandarinen-Sirup, der hervorragend als Heißgetränk schmeckt / Mandarine orange jelly and sirup, with winterly spices [wienerbroed.com]

Mandarinen-Sirup

Herrlich frischer und leicht würziger Sirup aus Mandarinen, schmeckt kalt und warm. Mit heißem Wasser aufgegossen perfekt für Herbst und Winter.
Gericht Getränk, Sirup
Keyword Eischnee, Heißgetränk, Herbst, Mandarine, Nelke, Strernanis, Winter, Zimt, Zitrusfrucht
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Portionen 500 ml Sirup

Equipment

  • Saftpresse
  • Topf
  • Sieb
  • Trichter
  • sterilisierte Flaschen

Zutaten

  • 1,5 kg Mandarinen (etwa 500 ml Saft)
  • 500 g Zucker
  • 200 ml Wasser
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 EL Zimt gemahlen
  • 1,5 TL Nelken ganz
  • 2 Stück Sternanis
  • 0,5 TL Kardamom gemahlen

Anleitungen

  • Zuerst die Mandarinen ausoressen.
  • Den Saft mit den restlichen Zutaten im Topf zum kochen bringen. Für ca. 10 Minuten köcheln lassen.
  • Durch das Sieb (hier Nelken und Sternanis sammeln) und den Trichter in die sterilierten Flaschen abfüllen und sofort dicht verschließen, fertig!

Notizen

Der Sirup kann. mit kaltem oder heißem Wasser aufgegossen werden, im Verhältnis 1:5.
Statt den Gewürzen kann auch eine fertige Glühweingewürz-Mischung, z.B. im Teebeutel, benutzt werden. Diese ebenfalls nicht mit abfüllen.
Label zum Ausdrucken hier

So, jetzt habt ihr die volle Dröhnung leckeres Mandarinen-Zeugs für das kommende Schietwetter. Und für den Winter natürlich, da passt es auch perfekt! Und solltet ihr keine Mandarinen haben, nehmt einfach Orangen, das klappt auch.

Ich werde jetzt mal wieder Mandarinen schälen. Wobei ich relativ oft gar keine Mandarinen schäle sondern Satsumas. Die schmecken mir noch besser aber die gibt es nicht überall. Und genauer gesagt sind das auch gar keine Mandarinen, nur so ähnlich. Wie auch immer, was klein, orange und eine Zitrusfrucht ist, wird hier gerade schwer geliebt und kommt roh, als Gelee oder Sirup gerade stand die auf den Tisch und ist unser Herbst-Must-Have! Und bei euch so?

Katharina von Wienerbrød - dem Blog für Backen mit einer Prise Skandinavien

Rezept für Mandarinen-Gelee mit herbstlichen/winterlichen Gewürzen Mandarine orange jelly with winterly spices [wienerbroed.com]
Rezept für würzigen Mandarinen-Sirup, der hervorragend als Heißgetränk schmeckt / Mandarine orange sirup, with winterly spices [wienerbroed.com]