Blaubeer-Torte mit weißem Schokoladenfrosting {Eine Torte zum Bloggeburtstag. Und Geschenke!}

[Post enthält Werbung] Dieser Post erschien ursprünglich zu meinem ersten Bloggeburtstag. Dazu gab es eine ordentliche Sause mit Geschenken für meine Leser. Das Gewinnspiel ist mittlerweile abgelaufen, aber die Geschichte, warum die Fotos zur Blaubeer-Torte mit weißem Schokoladenfrosting selbst für mein erstes Jahr als Blogger wirklich unterirdisch waren, ist immer noch eine meiner liebsten Fail-Geschichten aus meinem Blogger-Leben. Die Fotos der Torte habe ich dennoch ausgetauscht. Denn dieses hübsche und leckere Törtchen verdient hübsche Fotos. Also here we go:

Blaubeer-Torte mit weißem Schokoladenfrosting, saftiger Rührteig mit Blaubeeren umhüllt von leckerem Frosting mit weißer Schokolade als kleine mehrstöckige Torte / Blueberry cake with white chocolate frosting [wienerbroed.com]

1 Jahr Wienerbrød – ein Grund zu feiern!

Es ist ja fast nicht zu fassen, aber mein kleines Blog hier wird schon ein Jahr alt. Huch, wie schnell ist denn diese Zeit vergangen???

Ein Jahr ist es her, dass ich mit diesem Blog angefangen habe, und wenn ich mir so anschaue, was hier alles schon los war, finde ich, dass es unbedingt eine Feier geben muss. Und was passt da zu einem Backblog besser als ein ordentlicher Bloggeburtstagskaffeklatsch! Und was wäre ein Kaffeeklatsch ohne einen Kuchen, dachte ich mir, und da ich ja schon zum Geburtstag der Jung von Kochhelden.TV einen Geburtstagskuchen beigesteuert habe, dachte ich mir, ich beglücke euch mit der High Carb-Variante des Apfelkuchens.

Und dann passierte etwas, das meine ganzen Planungen über den Haufen warf: Ich bekam das wundervolle Buch der zauberhaften Jeanny von Zucker, Zimt und Liebe in die Hand. Und darin war das Rezept für eine Blaubeer-Torte mit weißem Schokoladen-Frosting!

Wer öfter bei mir auf dem Blog vorbeischaut, weiß, dass ich Blaubeeren liebe. Und weiße Schokolade. Es war also um mich geschehen, und ich wusste, das ist sie, meine allererste Bloggeburtstagskaffeeklatsch-Torte, die muss auf dem Tisch und auf den Blog.

Es traf sich dann auch ganz gut, dass meine Mama heute auch Geburtstag hat und beim Blick auf das Rezept genauso entzückt war, wie ich. Diese Blaubeer-Torte mit weißem Schokoladenfrosting wollte sie haben. Damit nahm aber auch schon das Chaos seinen Lauf… Denn meine Mama wohnt so vierzig Minuten von mir entfernt, und da hatte ich so meine Zweifel, dass die Torte es heil von meiner Küche auf ihren Tisch schafft. Also hab ich bei mir gebacken und bei ihr dann die Torte zusammengesetzt und „gefrostet“. Und wollte dann natürlich die Fotos machen, damit ihr auch diese tolle Torte seht.

Fotostudio chez Mama

Als zu den ganzen Utensilien und Zutaten noch die Kamera eingepackt und los ging’s. Bei meiner Mutter in der Küche habe ich die Torte dann fertig gemacht, auf eine hübsche Tortenplatte gestellt, und meine Mama nach einer hübschen Tischdecke gefragt, um die Torte so richtig in Szene zu setzen. Die hatte ich nämlich vergessen. Leider sind alle Tischdecken meiner Mama gerade eingepackt, weil sie demnächst umzieht, es blieb mir also nur der Holztisch, der leider auch noch recht kurz war. Egal, weiter ging’s, die kleinen Brüder wurden als Beleuchter eingesetzt und die Kamera gezückt. Um dann festzustellen, dass ich meine SD-Karte zuhause vergessen habe…

Oooooooh nein! Ihr könnt euch vorstellen, wie ich mich geärgert habe. Und ich hoffe, ihr verzeiht, dass die Fotos nicht gerade Bloggeburtstags oder Tolle-Torten-tauglich sind. Es gibt also nur Fotos vom iPhone, das bei denkbar schlechten Lichtverhältnissen auch nicht wirklich die tollten Fotos macht. Aber ich hoffe, ihr könnt dennoch erahnen, wie toll die Torte aussah.

Neu und hübsch

Das war der Text des Urspungstextes und hier oben könnt ihr die Fotos sehen, die ich damals gemacht habe. Ich mag die neuen Fotos sehr viel lieber. Aber der Geschmack der Torte ist immer noch Bombe! Deshalb kommt hier nun auch das Rezept, angepasst auf die Torte auf den neuen Fotos. Los geht’s:

Blaubeer-Torte mit weißem Schokoladenfrosting, saftiger Rührteig mit Blaubeeren umhüllt von leckerem Frosting mit weißer Schokolade als kleine mehrstöckige Torte / Blueberry cake with white chocolate frosting [wienerbroed.com]

Blaubeeren-Torte mit weißem Schokoladenfrosting

Saftiger Rührteig mit Blaubeeren umhüllt von leckerem Frosting mit weißer Schokolade als kleine mehrstöckige Torte
Gericht Kuchen, Kuchen, Torten & Tartes
Keyword Beeren, Blaubeeren, Buttercreme, Frosting, Rührteig, Schokolade, Weiße Schokolade
Zubereitungszeit 40 Minuten
Backzeit 40 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 20 Minuten
Portionen 1 Torte

Equipment

  • Wasserbad
  • Schneebesen
  • 2 mittlere Schüsseln
  • große Rührschüssel
  • Handmixer mit Schneebesen-Aufsatz
  • 3 Spring-/runde Kuchenform Ø 17/14/10 cm, gefettet
  • Kuchengitter
  • scharfes Brotmesser oder Tortenteiler
  • Teelöffel
  • Winkelpalette
  • Tortenkarte mit rechtwinkliger, scharfer Ecke
  • Ofen: 180°C Ober-/Unterhitze

Zutaten

Teig:

  • 225 g Mehl Type 405
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 125 g Butter Raumtemperatur
  • 225 g Zucker
  • 1 TL Vanillepaste
  • 2 Eier M
  • 125 ml Milch
  • 200 g Blaubeeren frisch oder TK

Füllung:

  • 115 g weiße Kuvertüre gehackt oder Callets
  • 40 ml Sahne
  • 150 g Butter Raumtemperatur
  • 85 g Puderzucker
  • ggf. Farbstoff zum Weißen von Frosting
  • 5 EL Blaubeer-Marmelade

Anleitungen

  • Zuerst die Kuvertüre mit der Sahne über dem Wasserbad schmelzen und mit einem Schneebesen zu einer homogenen Masse verrühren.
  • Die Masse dann abkühlen lassen.
  • Ofen vorheizen.
  • Nun die Böden machen, dazu in der mittleren Schüssel Mehl, Backpulver und Salz mischen.
  • In der großen Rührschüssel die Butter mit dem Zucker cremig rühren und die Vanillepaste unterrühren.
  • Nacheinander die beiden Eier dazugeben und jeweils zu einer einheitlichen Masse verrühren.
  • Dann abwechselnd die Mehl-Mischung und die Milch dazugeben und zu einem gleichmäßigen Teig verrühren.
  • Ca. 1/3 des Teigs nun in die Formen verteilen.
  • Die Blaubeeren in der mittleren Schüssel mit etwas Mehl vermischen und diese dann unter den restlichen Teig in der großen Rührschüssel heben.
  • Diesen restlichen Teig dann gleichmäßig auf die Formen verteilen.
  • Für ca. 35 Minuten backen, die Stäbchenprobe machen um sicherzustellen, dass die Böden durchgebacken sind.
  • Die Böden dann kurz in den Formen abkühlen lassen und dann aus den Formen holen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit das Frosting fertigstellen und dafür die Sahne-Schoko-Masse in eine mittlere Rührschüssel geben. Butter und Puderzucker hinzufügen.
  • Mit dem Handmixer mit Schneebesen-Aufsatz so lange aufschlagen, bis das Frosting fluffig geworden ist.
  • (Wenn die Creme geweißt werden soll, beim Aufschlagen den Farbstoff hinzugeben.)
  • Nun wird das Schichten der Torte vorbereitet:
  • Die Oberseite der Böden mit einem Messer begradigen und die Böden, wenn möglich, einmal auf halbe Höhe in zwei Böden teilen.
  • Beim Schichten wird mit dem größten Boden angefangen, diesen mit der Oberseite nach unten auf eine Tortenplatte o.ä. legen.
  • Dann mit einer dünnen Schicht Frosting bestreichen und darauf einige Teelöffel Blaubeer-Marmelade verstreichen. Dabei darauf achten, dass ein ca. 2 cm breiter Rand nicht mit der Marmelade bestrichen wird, damit beim Einstreichen der Torte nichts verschmiert.
  • Dann den nächsten Boden gerade darauflegen und etwas andrücken. Mit dem Frosting und der Blaubeer-Marmelade bestreichen (Achtung, der nächste Boden ist kleiner, hier muss der freie Rand zur Größe des kleineren Bodens gelassen werden).
  • Mit allen Böden genauso verfahren, aber auf dem letzten Boden keine Marmelade mehr verstreichen.
  • Das restlichen Frosting dann großzügig an allen Seiten verteilen.
  • Mithilfe der Winkelpalette oder einer Tortenkarte das Frosting gleichmäßig verstreichen und je nach Wunsch glatt abziehen oder gestalten.
  • Am Ende noch etwas Blaubeer-Marmelade ganz oben auf die Torte geben und an ein paar Punkten an der Torte herunterlaufen lassen.
  • Noch etwas kühlen, fertig!

Notizen

Das Rezept stammt aus dem Buch „Zucker, Zimt & Liebe“ von Virginia Horstmann aka Jeanny und ist in Mengen und Gestalt der Torte abgewandelt.

Ja, das war also die Story zum ersten Bloggeburtstag. Ach ja, Geschenke gab’s damals natürlich auch, und zwar die folgenden:

Gesponsert wurden die Geschenke freundlicherweise von Have a nice Party (heute Partygeschirr-shop.de), Casa di Falcone und Garn&Mehr, vielen Dank noch einmal dafür! Schaut gerne mal bei den Sponsoren rein, gerade Sachen von Casa di Falcone und Garn&Mehr nutze ich auch heute, viele Jahre später immer noch gerne!

Die Geschenke wurden ausgelost unter den Kommentaren zu diesem Post, ich hatte nach den Lieblingskuchen auf der Geburtstagskaffeklatschtafel meiner Leser gefragt.

Mir ist die Blaubeer-Torte mit weißem Schokoladenfrosting nach wie vor eine meiner liebsten Torten für Geburtstage und so mache ich sie hin und wieder mal. Sie ist zwar süß, aber mit der weißen Schokolade nicht ganz so schlimm-süß wie Buttercreme-Torten sonst. Probiert’s doch mal aus! Und erzählt mir gerne, wie sie euch geschmeckt hat!

Katharina von Wienerbrød - dem Blog für Backen mit einer Prise Skandinavien