Apfel-Marzipan-Striezel / Striezel, Babka, Zopf?
Direkt zum Rezept

Weiter geht es im Reigen der typischen Herbstzutaten. Letzte Woche gab es Kürbis, diese Woche gibt es Apfel. Und zwar in Kombination mit einer der passendsten Zutaten überhaupt. Es gibt heute einen Apfel-Marzipan-Striezel.

Wie heißt das Ding denn jetzt?

Genau genommen ist das heutige Gebäck ein gefüllter Hefezopf, der in einer Kastenform gebacken wird. In manchen Gegenden heißt sowas eben auch nur Hefezopf. In den USA wird die Art gerne auch Babka genannt, nach der jüdischen Leckerei aus Hefeteig mit Schokolade.

Für mich ist das ein Striezel. Die Form mag für manche ungewohnt sein, aber grundsätzlich ist ein Striezel eben auch nur ein gefüllter Hefeteig. Und für mich ist das, was das heutige Rezept ist, eben auch ein Striezel.

Das wichtigste ist ja auch die Füllung. Apfel und Marzipan sind für mich mal wieder ein Perfect Match. Ob als Bratapfel oder auf oder in einem Kuchen. Es passt einfach perfekt zusammen. Und dann noch eine Prise Zimt dazu, hach, ich könnte gleich schon wieder in die Küche flitzen und den Apfel-Marzipan-Striezel noch einmal backen. Der von den Bildern ist nämlich schon aufgegessen. Aber dafür brauchen wir erst einmal das Rezept. Hier kommt es , also los geht’s:

Rezept für Apfel-Marzipan-Striezel, saftiger Hefezopf gefüllt mit geraspelten Äpfeln und Marzipan, Apfel-Marzipan-Zopf / Apple marcipan babka [wienerbroed.com]

Apfel-Marzipan-Striezel

Rezept für Apfel-Marzipan-Striezel, einen saftigen Hefezopf gefüllt mit geraspelten Äpfeln und Marzipan und einer Prise Zimt
Vorbereitungszeit30 Min.
Backzeit40 Min.
Gehzeit2 Stdn.
Gesamtzeit3 Stdn. 10 Min.
Gericht Babka, Hefegebäck, Hefezopf, Striezel
Portionen 1 Zopf

Equipment

  • Küchenmaschine mit Knethaken
  • Schneebesen
  • Geschirrtuch
  • Wellholz
  • Reibe
  • scharfes Messer
  • kleines Schüsselchen
  • Kastenform 26 cm
  • Backpinsel
  • ggf. Alufolie zum Abdecken
  • Ofen: 190°C Ober-/Unterhitze

Zutaten
  

Teig

  • 130 ml Milch
  • 320 g Mehl Type 550
  • 16 g Hefe frisch
  • 20 g Zucker
  • 1 Ei M
  • 30 g Marzipan geraspelt
  • 20 g Honig
  • 7 g Salz
  • 45 g Butter Raumtemperatur

Füllung

  • 50 g Butter Raumtemperatur
  • 2 TL Zimt
  • 2 EL Zucker
  • 2 Äpfel
  • 150 g Marzipan

Eistreiche

  • 1 Ei
  • 1 EL Milch

Anleitungen
 

  • Für den Teig zuerst 95 ml der Milch mit 160 g des Mehls in der Hefe (in kleinen Stückchen) in der Schüssel der Küchenmaschine vermengen und mit einem Geschirrtuch abgedeckt für 30 Minuten ruhen lassen.
  • Dann die restlichen Zutaten des Teigs bis auf die Butter dazugeben und von der Küchenmaschine vermischen lassen.
  • Zuletzt die Butter dazugeben und den Teig dann verkneten lassen: zuerst 5 Minuten langsam und dann für weitere 5 Minuten so schnell wie möglich.
  • Den Teig nun erneut abdecken unf für weitere 30 Minuten ruhen lassen.
  • Zwischenzeitlich den Zimt mit dem Zucker in einer kleinen Schüssel mischen.
  • Danach den Teig auf einer bemehlten Oberfläche rechteckig auf ca. 60 x 30 cm auswellen.
  • Die weiche Butter auf dem Teigrechteck verstreichen, dabei an einer Längsseite ca. 2 cm frei lassen.
  • Die Butter gleichmäßig mit dem Zimt-Zucker bestreuen.
  • Darauf dann erst die Äpfel und dann das Marzipan für die Füllung raspeln, dabei gleichmäßig verteilen.
  • Nun den Teig längs aufrollen, der freie Rand zuletzt, auf diesem sollte die entstandene Rolle dann liegen.
  • Mit einem scharfen Messer einmal längs durch die Rolle schneiden, an einem Ende der Rolle etwa 3-4 cm nicht durchschneiden.
  • Die zwei Hälften der Rolle dann miteinander verschlingen.
  • Den Teig dann in die gefettete Form legen, dabei die beiden Enden des Striezels unter dem Rest verstauen.
  • In der kleinen Schüssel das Ei für die Eistreiche mit der Milch vermischen, bis eine homogene Masse entstanden ist. Damit den Striezel in der Form einstreichen, Rest beiseite stellen.
  • Den Striezel abgedeckt für ca. 1 Stunde gehen lassen.
  • Ofen vorheizen.
  • Direkt vor dem Backen den Striezel erneut mit der Eistreiche einstreichen,
  • Den Striezel nun für ca. 35 Minuten backen, sollte er oben dunkel werden, den Striezel mit Alufolie abdecken.
  • NAch dem Backen kurz abkühlen lassen und dann aus der Form lösen. Fertig!
Keyword Apfel, Apfelkuchen, Bratapfel, Hefekranz, Hefeteig, Marzipan, Zimt

Ich hab nochmal nachgedacht. Vielleicht nenne ich es doch Apfel-Marzipan-Zopf. Weil der Hefeteig nämlich auf dem Rezept für einen schwäbischen Hefezopf der Wildbakers basiert. Den nehmen ich nur noch für alles, was irgendwie ein Zopf ist (z.B. meinen Zimtschnecken-Zopf). Außerdem kommt da schon in den Teig Marzipan rein, das war also quasi schon eine Steilvorlage für dieses Rezept.

Und die perfekte Basis für ein herbstliches Gebäck mit Apfel. Das auch im Winter funktioniert. Oder im Frühjahr oder im Sommer, also das ganze Jahr über. Äpfel gibt es ja immer. Und ich finde, Marzipan geht auch immer. Was denkt ihr?

Katharina von Wienerbrød - dem Blog für Backen mit einer Prise Skandinavien
Werbung

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Rezept für Apfel-Marzipan-Striezel, saftiger Hefezopf gefüllt mit geraspelten Äpfeln und Marzipan, Apfel-Marzipan-Zopf / Apple marcipan babka [wienerbroed.com]