Rezept für Johannisbeer-Schokolade-Donuts | Kringel rot-weiß

Jetzt ist schon so richtig Sommer, und ich habe es noch nicht geschafft, euch ein Rezept mit anderen Beeren als Erdbeeren zu präsentieren. Das hole ich hiermit nach, denn es gibt rote Johannisbeer-Schokolade-Donuts.

Direkt zum Rezept

Klein, rot, sauer

Ich liebe rote Johannisbeeren ja. Für viele sind die Beeren viel zu sauer, aber mit ein wenig Süße finde ich sie seeeeeehr lecker. Und deshalb gibt es auch schon gaaaanz viele Rezepte mit den hübschen kleinen roten Dingerchen auf dem Blog. Natürlich gibt es auch ein Rezept für Hefeschnecken mit roten Johannisbeeren, wie sollte es anders sein als Zimtschnecken-Liebhaberin.

Heute aber Donuts. Wenn ich „klassische“ Donuts gemacht hätte, die in Fett ausgebacken werden, dann wäre auch das heutige Rezept aus Hefeteig. Aber ich habe mich bisher noch nicht an die Version rangetraut. Ich scheue so ein wenig den Aufwand.

Daher ist auch das heutige Rezept „gebacken statt frittiert“. Was dem Geschmack aber keinen Abschlag macht. Außerdem ist das Rezept damit schnell gemacht, und braucht keinen großen Aufwand. Hört sich gut an, od4r? Also los geht’s, hier kommt das Rezept:

Rezept für Sarah Bernhardt Kage, kleine Küchlein mit Trüffelcreme und Makronenboden und SchokogussSarah Bernhardt Kage, nach dänische Rezept / Sarah Bernhardt Kage, Danish chocolate truffle cake [wienerbroed.com]

Zwetschgen-Vanille-Küchlein

Kleine saftige Rührteig-Küchlein mit Vanille und Zwetschgen
Vorbereitungszeit15 Min.
Backzeit35 Min.
Gesamtzeit50 Min.
Gericht Kuchen, Kuchen, Torten & Tartes, Küchlein
Portionen 8 Kuchen

Equipment

  • kleiner Topf
  • Küchenmaschine mit Schneebesen-Aufsatz
  • kleines Schüsselchen
  • scharfes Messer
  • Multisize-Backform (Cynthia Barcomi/Silverwood, alternativ rechteckige Brownie oder Auflaufform), mit Backpapier ausgelegt
  • Ofen: 190°C Ober-/Unterhitze

Zutaten
  

Teig

  • 200 g Butter
  • 4 Eier M
  • 200 g Zucker
  • 2 TL Vanille-Paste
  • 200 g Mehl Type 405
  • 1 TL Backpulver

Füllung

  • 8 Zwetschgen
  • 2 EL Vanillezucker

Anleitungen
 

  • Zuerst die Butter im kleinen Topf auf niedriger Hitze schmelzen und zum Abkühlen beiseite stellen.
  • Den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Die Eier mit dem Zucker in der Küchenmaschine auf hiher Stufe zu hellgelben Schaum aufschlagen.
  • Die Vanillepaste unterrühren.
  • In einer anderen Schüssel das Mehl mit dem Backpulver mischen.
  • Die Mehlmischung dann unter den Eischaum heben.
  • Den Teig auf die Formen verteilen.
  • Die Zwetschgen halbieren, entkernen und als oben und unten je 3 Mal einschneiden, damit die Zwetschge flach aufgefächert werden kann.
  • Pro Küchlein je zwei Hälften auf den Teig legen und mit reichlich Vanillezucker bestreuen.
  • Die Küchlein für ca. 30 Minuten backen, die Stäbchenprobe am Ende der Backzeit nicht vergessen.
  • Die Küchlein aus der Form holen und auskühlen lassen. Fertig!
Keyword Herbst, Herbst-Rezept, Rührteig, Sommer, Sommer-Rezept, Vanille, Zwetschgen, Zwetschgen-Rezept
Du hast das Rezept ausprobiert?Poste es doch auf Instagram und verlinke mich @wienerbroedblog oder tagge mich mit #rezeptvonwienerbroed!
Johannisbeer-Schokolade-Donuts | © Katharina Laurer, wienerbroed.com

Johannisbeeren-Schokolade-Donuts

Gebackene Donuts mit weißer Schokolade und einem Zuckerguss mit rote Johannisbeer-Gelee
Vorbereitungszeit25 Min.
Backzeit15 Min.
Gesamtzeit30 Min.
Gericht Amerikaner, Donuts & Whoopie Pies, Donuts, Kleingebäck
Portionen 12 Donuts

Equipment

  • große Rührschüssel
  • 2 kleine Rührschüssel
  • Handmixer mit Schneebesen-Aufsatz
  • Teigschaber
  • Spritzbeutel
  • Donut-Form für große Donuts, gefettet
  • Kuchengitter
  • kleiner Schneebesen
  • Kleiner Spritzbeutel
  • Ofen: 160°C Ober-/Unterhitze

Zutaten
  

Teig:

  • 120 g Butter Raumtemperatur
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier
  • 120 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 50 g weiße Schokolade sehr klein gehackt

Glasur:

  • 150 g Puderzucker
  • 1,5 EL rote Johannisbeer-Gelee

Anleitungen
 

  • Die Butter mit dem Zucker in der großen Rührschüssel mit dem Handmixer cremig rühren.
  • Dann nacheinander die Eier dazugeben und nach jedem Ei gut vermischen.
  • Den Backofen auf 160°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • In einer kleinen Schüssel Mehl, Backpulver und Salz vermischen.
  • Die Mehl-Mischung zur Buttter-Mischung geben und gut vermischen.
  • Die klein gehackte weiße Schokolade unterheben.
  • Den Teig in einen Spritzbeutel füllen und in die Donutform spritzen. Die einzelnen Mulden der Form sollten bis max. zur Hälfte gefüllt sein.
  • Die Form für ca. 15 Minuten backen, die Ränder dürfen goldbraun sein.
  • In der Form kurz auskühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen und weiter auskühlen lassen.
  • Für die Glasur Puderzucker mit Johannisbeer-Gelee vermischen, es sollte eine dickflüssige Paste wie Zahnpasta entstehen.
  • Am besten Glasur in einen Sprizbeutel füllen und auf die Oberseite der Donuts spritzen. Trocknen lassen, fertig!

Notizen

Statt des Gelees kann auch etwas Johannisbeer-Saft oder -Sirup genommen werden (frischer Saft kann z.B. durch Zerdrücken einer Handvoll frischer Johannisbeeren gewonnen werden, die dann durch ein Sieb gestrichen werden um den Saft ohne Schale und Kerne zu erhalten)
Dann ca. 1 – 1,5 EL Saft zum Puderzucker geben und zu einer zähflüssigen Paste verrühren.
Keyword Beeren, Beeren-Rezept, Gebacken statt frittiert, Gelee, Puderzucker, Ratz-Fatz-Rezept, rote Johannisbeeren, Rührteig, Schokolade, Weiße Schokolade, Zuckerguss
Du hast das Rezept ausprobiert?Poste es doch auf Instagram und verlinke mich @wienerbroedblog oder tagge mich mit #rezeptvonwienerbroed!

Wie ihr seht, ist das Johannisbeer-Schokolade-Donuts-Rezept ein ganz einfaches Rezept. Man kann es prima mit Kindern machen oder auch mal schnell, wenn sich Besuch ankündigt.

Übrigens, solltet ihr kein Johannisbeer-Gelee verfügbar haben, könnt ihr auch einfach eine Handvoll rote Johannisbeeren mit einer Gabel zerdrücken und durch ein Sieb streichen. Mit dem dadurch gewonnen Saft kann der Zuckerguss auch angerührt werden, ist dann aber etwas saurer. Der Zucker des Gelees fehlt dann.

Hätte ich kein Gelee gehabt, wäre das Rezept genau richtig für die magere Ausbeute meiner Johannisbeeren-Sträucher gewesen. Da hängen nur noch ein paar Rispen dran (Äh ja, es war wohl eine blöde Idee, die Sträucher in die Nähe der Matschküche meiner Kinder zu pflanzen… mit den grünen Beeren lässt sich nämlich schon hervorragend Matschsuppe kochen…), die aber auch noch nicht richtig reif sind.

Johannisbeer-Schokolade-Donuts | © Katharina Laurer, wienerbroed.com

Ich werde aber noch ein paar rote Johnnisbeeren bei einer Mutter aus der Gefriertruhe stibitzen. Vielleicht mach ich daraus noch ein paar Schnecken, koche etwas Limo oder mische sie mit Quark. Das ist nämlich aktuell mein liebstes Mittagessen!

Mal sehen, ob ich noch ein weiteres Rezept mit Johannisbeeren schaffe diesen Sommer. Jetzt genieße ich erst einmal den Sonntag. Ihr doch auch, oder?

Katharina von Wienerbrød - dem Blog für Backen mit einer Prise Skandinavien
Johannisbeer-Schokolade-Donuts | © Katharina Laurer, wienerbroed.com