Pecan-Schnecken – K&K-Schnecken

Long time no Schnecke hier auf dem Blog! Seit den Kardamom-Safran-Kringeln von Anfang Dezember, um genau zu sein. Es wird also höchste Zeit, und ich habe mir dafür ein easypeasy, supereinfaches Knaller-Rezept ausgesucht: Pecan-Schnecken!

Ein Knaller sind sie deshalb, weil die nicht nur supersaftig sind, sondern die Füllung herrlich nusszig-süß-salzig ist. Und supereinfach, weil ihr nur den saftigen Hefeteig machen müsst. Für die Füllung heißt es: Glas auf! Ich hab die Füllung nämlich nicht selbstgemacht (was ihr aber natürlich auch könnt!).

K&K wie Knusper-Aufstrich und Krabbelgruppe

Der Hefeteig ist mein üblicher Brioche-Teig. Durch die Butter wird er wirklich, wirklich supersaftig. Und der Aufstrich, denn ich genutzt habe, heißt „Yes, Pe Can“ und ist von Brandgut (unbeauftragte Werbung, selbstgekauft!). Den habe ich mal auf einer Messe entdeckt und war damals schon nach dem ersten kleinen Probierlöffel begeistert! Ein Aufstrich aus gebrannten Mandeln, Oecannüssen oder auch Pistazien. Quasi Nussmus aus gebrannten Nüssen. Knüller!

Leider stand das Glas dann eine Weile bei uns im Schrank (weil aufgehoben für „besondere Tage“, ihr kennt das bestimmt!), dass es schon fast abgelaufen war als es mir mal wieder in die Hände fiel. Also musste eine Idee her, und damals habe ich oft mittwochs gebacken, um das Ergebnis mit ins Baby-Fitness (aka Krabbelgruppe) mitzunehmen. Ich bin ja immer froh, wenn ich Abnehmer für mein Gebäck habe.

Also habe ich den Aufstrich auf Hefeteig verstrichen, daraus Schnecken gedreht und eine Handvoll Mütter glücklich gemacht. Die Pecan-Schnecken waren nämlich sooooo so gut! Supersaftig und der Aufstric h ist einfach die perfekte Kombination aus salzig und süß. Wollt ihr auch welche? Los geht’s, hier kommt das Rezept:

Pecan-Schnecken, supersaftige Hefeteigschnecken mit einer süß-salzigen Füllung aus gebrannten Pecannüssen / Pecan buns, superjuicy yeast dough buns with a sweet’n’salty fillig of candied pecan nuts [wienerbroed.com]

Pecan-Schnecken

Supersaftiger Hefeteig mit einer süß-salzigen Füllung aus gebrannten Pecannüssen
Gericht Schnecken
Keyword Aufstrich, Briocheteig, gebrannte Nüsse, Hefeteig, Knoten, Kringel, Nüsse, Pecannüsse, Schnecke
Zubereitungszeit 25 Minuten
Backzeit 13 Minuten
Gehzeit 55 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 33 Minuten
Portionen 15 Schnecken

Equipment

  • Rührbecher
  • kleiner Schneebesen
  • Küchenmaschine mit Knetaufsatz
  • Geschirrtuch o.ä. zum Abdecken
  • Wellholz
  • Winkelpalette oder Messer
  • Pizzaschneider
  • 2 Backbleche mit Backpapier
  • kleines Schüsselchen
  • Backpinsel
  • Kuchengitter
  • Ofen: 170°C Umluft

Zutaten

Teig:

  • 200 ml Milch lauwarm
  • 1 Würfel Hefe frisch
  • 500 g Mehl Type 505
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 80 g Butter Raumtemperatur

Füllung:

  • 160 g Brandgut "Yes, Pe Can"-Aufstrich (1 Glas)

Glasur:

  • 1 Eigelb
  • 2 EL Milch

Anleitungen

  • Für den Teig die lauwarme Milch in den Rühbecher geben und die Hefe in kleinen Stückchen dazugeben.
  • Die Mischung so lange rühren, bis sich die Hefe komplett aufgelöst hat.
  • In die Schüssel der Küchenmaschine das Mehl geben.
  • Eine Kuhle in das Mehl formen, da den Zucker, das Salz, das Ei und die Hefemilch geben.
  • Die Küchenmaschine anstellen und sobald sich ein Teig bildet die Butter in Stücken dazugeben.
  • Den Teig gut verkneten lassen bis er als Kugel am Knethaken bleibt.
  • Dann den Teig noch kurz per Hand verkneten, zu einer Kugel formen und diese zurück in die Schüssel geben. Abgedeckt an einem warmen Ort mindestens 45 Minuten gehen lassen.
  • Wenn der Teig deutlich aufgegangen ist, diesen aus der Schüssel nehmen und per Hand rundwirken.
  • Den Teig dann zu einem Rechteck mit ca. 30 x 80 cm auswellen.
  • Mit einer Palette oder einem Messer auf eine Hälfte des Rechtecks den Pecannuss-Aufstrich verteilen.
  • Den Teig nun zusammenklappen (die Hälfte ohne Aufstrich auf die Hälfte mit).
  • Mit dem Pizzaschneider nun längs 2 cm breite und ca. 40 cm lange Streifen schneiden.
  • Die Streifen dannn zu den Schnecken formen: Jede Streifen erst in sich verdrehe und dann ein Ende zwischen Daumen und Zeigefinger festhalten und die restlichen Streifen drum herum wickeln. Das andere Ende dann unter die Schnecke stecken und diese auf das Backblech legen.
  • Mit allen Streifen gleich verfahren und die Schnecken mit Abstand auf die Backbleche verteilen.
  • Die Schnecken abdecken und noch einmla 15 Minuten gehen lassen.
  • Ofen vorheizen.
  • Für die Glasur nun das Eigelb mit der Milch in eienr kleinen Schüssel vermischen.
  • Die Schnecken kurz vor dem Backen mit dieser Mischung einpinseln.
  • Beide Bleche gleichzeitig für ca. 13 Minuten backen, die Schnecken sollten schön braun werden.
  • Pecan-Schnecken vom Blech nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen, fertig!

Notizen

Statt des Aufstriches von Brandgut kann man Aufstrich auch selbst machen, z.B. mit dem Rezept für kandierte Pecannüsse von Luzia Pimpinella.
Die Nüsse ohne Chili machen und dann 160 g der fertigen Nüsse in einem Mixer oder Multizerkleiner so lange zerkleinern, bis eine dickflüssige Paste entsteht. Ggf. noch etwas Sonnenblumenöl dazugeben, aber eigentlich sollte das Fett der Nüsse ausreichen.
Pecan-Schnecken, supersaftige Hefeteigschnecken mit einer süß-salzigen Füllung aus gebrannten Pecannüssen / Pecan buns, superjuicy yeast dough buns with a sweet’n’salty fillig of candied pecan nuts [wienerbroed.com]

Wie gesagt, ihr könnt den Aufstrich natürlich auch selber machen, dafür empfiehlt sich das Rezept für kandierte Pecannüsse von Luzia Pimpinella (unbeauftragte Werbung), einfach die Chiliflocken weglassen. Ansonsten gibt es den Aufstrich auch in diversen Feinkostläden in ganz Deutschland, auch bei mir in der Nähe.

Glücklicherweise, denn sonst hätte es dieses Rezept nicht auf den Blog geschafft! Für Fotos war an besagtem Mittwoch nämlich keine Zeit, der Lillebror und ich waren wie üblich ganz schön knapp dran. Also zack erst den Sohn und dann die Schnecken ins Auto gepackt und dann ab in den Nachbarort zu Chrisi (liebe Grüße!) und den anderen Müttern und Babies zum Spielen (die Babies), Singen (die Mütter) und Quatschen (auch die Mütter…).

Pecan-Schnecken, supersaftige Hefeteigschnecken mit einer süß-salzigen Füllung aus gebrannten Pecannüssen / Pecan buns, superjuicy yeast dough buns with a sweet’n’salty fillig of candied pecan nuts [wienerbroed.com]

Aber egal, so habe ich die Pecan-Schnecken nun nochmal gemacht und sie haben genauso gut wie das letzte Mal geschmeckt. Vielleicht probiere ich sie auch noch mit einer anderen Sorte gebrannte Nüsse-Aufstrich aus (ich werde aber wohl vorerst beim gekauften Aufstrich bleiben. Mein Multizerkleiner schafft es nämlich nicht, aus Nüssen einen akzeptablen Aufstrich herzustellen. Da muss ich also dringend Abhilfe schaffen!) Ich könnte mir Schnecken mit gebrannten Mandeln oder Erdnüssen auch sehr gut vorstellen. Was meint ihr?

Katharina von Wienerbrød - dem Blog für Backen mit einer Prise Skandinavien
Pecan-Schnecken, supersaftige Hefeteigschnecken mit einer süß-salzigen Füllung aus gebrannten Pecannüssen / Pecan buns, superjuicy yeast dough buns with a sweet’n’salty fillig of candied pecan nuts [wienerbroed.com]