Nochmal Comfort Food | Rezept für einfache Schoko-Muffins

Hallo? Noch jemand da? War ja ganz schön ruhig hier in letzter Zeit. Zuviel los auf der Welt. Immer noch Zeit für Comfort Food. Und für solch einfache Leckereien wie diese Schoko-Muffins!

Direkt zum Rezept

Zuviel los für meinen Kopf

Ich sag’s mal so: In den letzten Wochen war mein Kopf mit anderem beschäftigt als Rezepten und Backtemperaturen. Zum Beispiel mit der Steuer, die immer noch nicht fertig ist. Meine Hassaufgabwe jedes Frühjahr. Und natürlich mit dem Krieg in der Ukraine.

Ich bin jemand, der sich immer sehr für die Geschehnisse auf der Welt interessiert hat, und ich bin auch ein kleiner Nachrichten-Junkie. Die Situation in der Ukraine beschäftigt mich sehr. Ich hatte geschäftlich viele Jahre mit Osteuropa zu tun. Ich war zwar nie in der Ukraine, hatte aber Begegnungen mit Ukrainer:innen. Ich erinnere mich gerne an Maxim aus Dnipro, den ich im Laufe der Jahre bei unterschiedlichen Arbeitgebern immer wieder traf. Ich erinnere mich noch gut an die zwei Triathleten aus Lviv, die ich vor über zwanzig Jahren erst beim Ironman Austria und danach bei meinem ersten Triathlon in Kiel traf. Oder an Iryna, die bei meinem ersten Arbeitgeber ein Praktium machte und heute hier im Schwäbischen arbeitet. Ich frage mich, wie es ihnen allen geht.

Wo ich hingegen einige Male war, ist Russland. Das erste Mal kam ich an genau dem Tag in Moskau an, als sich Putin das dritte Mal zum Präsidenten wählen ließ. Damals sagten mir schon alle Kollegen vor Ort, dass sie sich nicht vorstellen konnten, dass diese Wahl mit rechten Dingen zuging. Auch hier frage ich mich, wie es meinen ehemaligen Kollegen geht. Mit meiner Lieblingskollegin hatte ich ein paar Mal Kontakt, seitdem der Angriff gestartet ist. Was sie mir geschrieben hat, lässt mich etwas ratlos zurück. Es hörte sich resigniert und unsicher an, als ob sie nicht wissen, was man in Russland noch glauben kann.

Mich lässt die Sitation also nicht kalt und ich bin nicht der Mensch, der alle Gedankengänge auf Insta oder Facebook teilt. Es war also auch da ruhig.

Schwäbisch-Französisches Fusion-Backen

Die Lust zu Backen kam spätestens am vergangenen Montag zurück, als ich das große Vergnügen hatte, den örtlichen Landfrauen das Macaron-Backen näherzubringen. Es war ein großer Spaß! Die Damen, eine war 90 Jahre alt, waren sehr gewissenhaft bei der Sache. Für das erste Mal waren die Ergebnisse wirklich toll und die vier Sorten waren alles sehr lecker.

Ich mag Macarons ja sehr gerne, das ist auch der Grund, warum ich dieses aufwändige Gebäck immer wieder backe. Sonst bin ich immer für einfache Rezepte, bei Macarons mache ich eine Ausnahme.

Das erste Gebäck zuhause waren daher ganz einfache Schoko-Muffins. Ratzfatz gemacht und perfekt, sollten bei euch in den nächsten Wochen ein paar Osterhasen zuviel auftauchen. Die kann man in den Muffins perfekt verarbeiten. Also los geht’s, hier kommt das Rezept:

Flatlay mit Muffins aus Schokolade

Schoko-Muffins

Saftige, supereinfache Schoko-Muffins, die schnell gemacht sind und sich perfekt als "Resteverwertung" eignet, sollte doch tatsächlich mal ein Osterhase oder Weihnachtsmann übrigbleiben
Vorbereitungszeit30 Min.
Backzeit15 Min.
Gesamtzeit45 Min.
Gericht Muffins
Portionen 8 Muffins

Equipment

  • kleiner Topf
  • Schneebesen
  • große Rührschüssel
  • Muffinblech mit Papierförmchen
  • 8 Muffinförmchen Tulpenform für große Muffins
  • Ofen: 190°C Ober-/Unterhitze

Zutaten
  

Teig:

  • 100 g Butter
  • 100 g Vollmilch-Kuvertüre gehackt
  • 125 g Zucker
  • 3 Eier M
  • 80 g Mehl
  • 2 TL Backpulver

Anleitungen
 

  • Die Butter und die gehackte Kuvertüre im kleinen Topf auf niedriger Hitze schmelzen
  • Den Zucker in die Rührschüssel geben und die Butter-Schoki-Mischung untermischen.
  • Dann je ein Ei nach dem anderen dazugeben und nach jedem Ei gut durchmischen.
  • Das Mehl mit dem Backpulver mischen
  • Zuletzt das Mehl dazugeben und zu einem homogenen Teig vermischen.
  • Den Teig auf die 8  Förmchen verteilen (die Förmchen ca. 3/4 voll füllen) und im vorgeheizten Ofen für ca. 15 Minuten backen. 
  • Auskühlen lassen, fertig!

Notizen

Das Rezept eignet sich hervorragend zum Verarbeiten von übriggebliebenen Osterhasen oder Weihnachtsmännern.
Wenn man „normale“ Muffinförmchen nutzt, reicht der Teig fpr ca. 12  Muffins. Die Förmchen maximal 3/4 voll füllen!
Keyword Backen mit Kindern, Muffins, Ratz-Fatz-Rezept, Rührteig, Schnelles Rezept, Schokolade, Vollmilch-Schokolade
Du hast das Rezept ausprobiert?Poste es doch auf Instagram und verlinke mich @wienerbroedblog oder tagge mich mit #rezeptvonwienerbroed!

Schoko-Muffins als Resteverwertung

So, das war jetzt ein langer und für diesen Blog sehr tiefsinniger Text. Mit einem schnellen und recht kurzen Rezept danach. Ich würde mich freuen, wenn ihr die Muffins nachbackt und ihr mir Bescheid sagt, wie ihr die Schoko-Muffins findet. Und natürlich, ob ihr ein paar Osterhasen dafür „geopfert“ habt.

Und egal was auf der Welt los ist, ich wünsche euch einen wunderschönen Sonntag! Ich werde ihn heute in der Kälte auf einem Kinderkleiderbasar verbringen. Leider ohne Schoko-Muffins, aber vielleicht mit Glühwein 😉

Katharina von Wienerbrød - dem Blog für Backen mit einer Prise Skandinavien
Rezept für einfache Schoko-Muffins, schnell selbstgebacken, Muffins aus Osterhasen oder Weihnachtsmännern / Easy recipe for chocolate muffins [wienerbroed.com]