{Finnische Weihnachtskuchen} Joulutorttu!  Joulu was?

Hallo und herzlich willkommen zum 12. Türchen des Adventskalenders der NordNerds! Ich freue mich riesig, dass ihr alle da seid und es ist mir eine große Ehre, dabei zu sein. Denn eines ist klar: Zu so vielen Nord-Verrückten passe ich mit meiner Dänemark-Liebe ja ganz gut! Aber heute gibt es gar nichts dänisches, heute findet ihr hier ein finnisches Rezept. Es gibt: Joulutorttu, finnische Weihnachtskuchen.

Joulutorttu, finnische Weihnachtskuchen, Plunderteilchen mit Pflaumenmus / Joulutorttu, Finnish Christmas cake, Danish with plum jam [wienerbroed.com]
Joulutorttu heißt übersetzt Weihnachtskuchen oder Weihnachtstarte (Joulu = Weihnachten), wobei Kuchen vielleicht ein klein wenig übertrieben ist. Streng genommen sind es Plunderteilchen, Plunderteilchen in Sternform. Sterne mit Pflaumenmus gefüllt und wer mag ordentlich Puderzucker drauf! Sie sind Klassiker des finnischen Weihnachtsfestes und wohl jede finnische Familie hat ihr eigenes Rezept dafür.

Joulutorttu, finnische Weihnachtskuchen, Plunderteilchen mit Pflaumenmus / Joulutorttu, Finnish Christmas cake, Danish with plum jam [wienerbroed.com]

Bestimmt auch die Wichtelkinder in Mauri Kunnas Buch „“ (Amazon Affilialte Link*). Dort backen die kleinen Wichtel neben Plätzchen natürlich auch Joulutorttu, die dann bei der großen Weihnachtsfeier am ersten Weihnachtstag verspeist werden. Vielleicht habt ihr sie da schon einmal gesehen!

Aus besagtem Buch weiß man auch, dass der Weihnachtsmann in Finnland wohnt, am Korvatunturi. Auf Finnisch heißt der Weihnachtsmann übrigens Joulupukki. Ich mag das Wort sehr, ich finde, es hört sich irgendwie schöner an, als das schnöde Weihnachtsmann. Jetzt aber los, an den Backofen, hier kommt das Rezept:

Joulutorttu, finnische Weihnachtskuchen, Plunderteilchen mit Pflaumenmus / Joulutorttu, Finnish Christmas cake, Danish with plum jam [wienerbroed.com]

Joulutorttu - finnische Weihnachtskuchen

Ein finnischer Weihnachtsklassiker - Plundergebäck in Sternform mit Pflaumenmus-Füllung
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gehzeit 20 Minuten
Arbeitszeit 45 Minuten
Portionen 20 Sterne

Zutaten

Teig:

  • 200 ml Milch
  • 1/2 Würfel Hefe frisch (ca. 21 g)
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Zucker
  • 330 g Mehl Type 550
  • 100 g Butter kühlschrankkalt

Füllung:

  • 150 g Pflaumenmus

Glasur:

  • 1 Ei
  • 1 EL Milch
  • Puderzucker

Außerdem:

  • Küchenmaschine mit Knethaken, Schneebesen, scharfes Messer, Wellholz, Backbleche mit Backpapier, Teelöffeln, kleines Schüsselchen, Backpinsel

Ofen:

  • 185°C Ober-/Unterhitze

Anleitungen

  • Die Milch in die Schüssel der Küchenmaschine geben und die Hefe in kleinen Stückchen dazugeben. Mit dem Schneebesen so lange rühren, bis die Hefe aufgelöst ist.
  • Salz und Zucker dazugeben, erneut umrühren.
  • Zuletzt das Mehl hinzugeben und mit dem Knethaken so lange verkneten, bis  ein gleichmäßiger, elastischer Teig entstanden ist. Er darf noch etwas klebrig sein, soll sich aber einfach vom Knethaken lösen. Ggf. etwas mehr Mehl hinzugeben.
  • Teig abdecken und für ca. 30 Minuten oder über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.
  • Ofen vorheizen.
  • Teig dann zu einem Rechteck mit den Maßen 45 x 36 cm auswellen.
  • Teig in Quadrate mit 9 x 9 cm schneiden.
  • Die Quadrate jeweils von den Ecken aus diagonal einschneiden, aber nur bis ca. 3 cm vor der Mitte.
  • Dann jeweils einen Klecks Pflaumenmus in die Mitte der Quadrate geben.
  • Nun jede zweite Ecke zur Mitte klappen und die Ecken in der Mitte fest zusammendrücken und dann alle Ecken auf die Mitte drücken.
  • Sterne nun mit etwas Abstand auf die Bleche verteilen.
  • Ei mit dem EL Milch verquirlen und alle Sterne damit einstreichen.
  • Jedes Blech für ca. 15 Minuten auf der mittleren Schiene backen, die Sterne sollten goldbraun sein. 
  • Sterne abkühlen lassen und ggf. noch mit Puderzucker bestreuen, fertig!

Joulutorttu, finnische Weihnachtskuchen, Plunderteilchen mit Pflaumenmus / Joulutorttu, Finnish Christmas cake, Danish with plum jam [wienerbroed.com]

Statt Pflaumenmus kann man natürlich auch jede Sorte Marmelade benutzten. Es sieht auch schön aus, wenn unterschiedliche Marmeladen benutzt werden. Vielleicht gelbe Aprikosenmarmelade und rote Himbeermarmelade? Was auch immer rein kommt, die Joulutorttu schmecken köstlich. Wenn ihr überhaupt keine Lust habt, den Teig selbst zu machen (der ist wirklich nicht schwer, großes Backblogger-Ehrenwort!!!), nehmt einfach fertigen Blätterteig, damit funktioniert auch. Und dann lasst euch den finnischen Weihnachtskuchen schmecken! Währenddessen schaut mal, was die nächsten Türchen des NordNerds Adventskalenders bringen!

Alle Türchen findet ihr auf nordnerds.com, bei den  NordNerds auf Facebook und Instagram sowie bei allen Teilnehmern:

  1. Sa www.mahtava.de
  2. So www.schwedenundso.de
  3. Mo www.bessernordalsnie.net
  4. Di www.sanddornundseegras.de
  5. Mi www.mahtava.de
  6. Do www.fernwehge.com
  7. Fr www.nordlandfieber.de
  8. Sa www.nordlicht-unterwegs.de
  9. So www.nordstein.at
  10. Mo www.utiniswundertuete.de
  11. Di www.tarjasblog.de
  12. Mi www.wienerbroed.com
  13. Do www.schwedenhappen.ch
  14. Fr www.bit.ly/franziinschweden
  15. Sa www.kapidaenin.de
  16. So www.besser-nord-als-nie.net
  17. Mo www.heldenunterwegs.de
  18. Di www.toertchenmadeinberlin.com
  19. Mi www.einfachschweden.de
  20. Do www.mahtava.de
  21. Fr www.elchkuss.de
  22. Sa www.meerblog.de
  23. So www.kapidaenin.de
  24. Mo www.finnweh.de 

*Amazon Affiliate Link: Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhalte ich eine kleine Provision von Amazon, für euch ändert sich am Preis nichts!

Joulutorttu, finnische Weihnachtskuchen, Plunderteilchen mit Pflaumenmus / Joulutorttu, Finnish Christmas cake, Danish with plum jam [wienerbroed.com]