NordNerds Juni-Rückblick | Midsommar & Co.

Juni 2021. Wer hätte gedacht, dass auch dieser Rückblick eher weniger Reiseberichte beinhaltet, weil Reisen immer noch nicht so möglich ist, wie vor der Pandemie.

Eigentlich haben alle nordischen Ländern das Reisen im Juni wieder ermöglicht, bzw. in Aussicht gestell. Für manche, mich eingeschlossen, war ein Urlaub im geliebten Norden möglich. Nach und nach bereitet sich die Delta-Variante aber auch hier aus und man wird sehen, ob und wie lange noch Reisen nordwärts durchführbar sind.

Umso wichtiger ist die kleine virtuelle und kulinarische Reise in den hohen Norden, auf die uns der Monatsrückblick der Nordnerds mitnimmt. In den Blogs, die natürlich auch verlinkt sind, findet ihr Inspirationen, wunderschöne Fotos, Tipps für kommende Reisen. Es gibt Rezepte für nordische Leckereien und ich habe noch ein paar Hörtipps mit Podcasts zu Skandinavien für euch.

Bevor wir uns auf die Reise begeben, gibt es noch einen kleinen (unbezahlten) Werbeblock für ein Projekt, dass mehrere Nordblogger gemeinsam gestartet haben:

Skandinavian Travel Codex

Screenshot des Scandinavian Travel Codexes
© Scandinavian Travel Codex

Ziel der Initiative, unter deren Initiator:innen auch mehrere NordNerds waren, ist es, das Reisen in den hohen Norden so lange wie möglich zu ermöglichen. Sie haben sich überlegt, was dazu nötig ist, wie das Reisen ausgestaltet sein muss, um z.B. die einzigartige Natur Skandinaviens zu erhalten. Schaut mal rüber auf Scandinavian Travel Codex, lest euch die Gedanken, die zur Initiative geführt haben durch und unterzeichnet! Ich habe es schon getan, muss aber noch den Badge hier auf der Seite einbauen.

Midsommar & #skandiwoche

Eine weiteres Projekt, das im Juni stattgefunden hat, war die Midsommar-Ausgabe der Skandiwoche auf Instagram. Initiiert wurde die Skandiwoche von Annka und Kathi vom Podcast nordundnoerdlicher (findet ihr überall, wo es Podcasts gibt!). Gemeinsam mit vielen anderen Nordliebhaber:innen durfte ich bei der Organisation dabei sein. Schaut doch mal unter dem #skandiwoche, hier sind viele hundert Posts zu den folgenden Themen: „Helle Sommernächte“, „Midsommarmenü“, „Musik und Tanz“, „Blumenkränze binden“ und „Schönste Sommererinnerung“. Mein Highlight war definitiv das Live-Zimtschnecken-Backen mit Andrea. Auf ihrem Insta-Account @zimtschnecke_1980 findet ihr in den Highlights die Aufzeichnung unserer Backsession!

Im Uhrzeigersinn um die Ostsee

Jetzt aber los, auf die große Reise durch Skandinavien. Auf dem Plan steht eine Rundreise um die Ostsee und wir fangen bei unserem nördlichen Nachbarland, in Dänemark an.

Wenn es um Blogs über Dänemark geht, kommt man an Marion und Alex vom Blogazine Meermond nicht rum. Im Juni haben sie uns unter Anderem mit auf eine Exkursion durch die Kalkhöhlen von Mønsted mitgenommen und ein wenig zum Naturschutz in Dänemark erzählt. Da ist nämlich noch ganz gut was zu tun.

© Alex Sorg/Meermond.de

Solltet ihr noch nie Urlaub in einen dänischen Ferienhaus gemacht haben, hat Chris von Klitly unter „Dänemark für Anfänger“ wertvolle Informationen für den klassischen Urlaub in Dänemark.

Für die Rückreise aus Dänemark hat Clara aka Tastesheriff eine tolle Liste für euch erstellt: 25 Mitbringsel aus Dänemark! Mich hat die Liste beim letzten Trip trotz jahrelanger eigener Erfahrung schon auf was Neues gebracht. Eine Ergänzung habe ich aber auch noch: Palægschokolade wandert bei mir immer mit in den Mitbringselkorb.

Weiter nordwärts

Nördlich geht es weiter nach Norwegen. Wobei, so richtig geht’s da nicht weiter, denn Norwegen ist eher vorsichtig, wenn es um die Öffnung des Landes für Touristen geht. Aktuelle Information dazu findet ihr beispielsweise bei Maren auf Neuschnee.no, sie aktualisiert ihren Blogpost dazu ständig. Maren gibt aber auch Tipps für alle, die sich, sobald die Grenze wieder auf ist, gleich ein Häuschen am Fjord oder auf dem Fell kaufen wollen und hat dazu im Juni den Post „Ein Ferienhaus in Norwegen kaufen? Tipps und Wissenswertes“ geschrieben.

Offener für Gäste aus dem Ausland ist da gerade Schweden. Und so sind diverse Blogger und Schweden-Liebhaber aktuell dort und genießen den schwedischen Sommer in vollen Zügen. Auf Instagram wimmelt es nur so von Bildern wie aus dem Film, mit Blumenwiesen im Abendschein, wunderhübschen roten Holzhäuschen und Badenden in den Schären. Ich sag’s euch, damit ist Schweden für nächste Jahr gaaaaanz weit oben auf meiner Travel Bucket Liste gerutscht.

Einen tollen Eindruck vermittelt Andrea von Schwedenhappen.ch in seinem YouTube-Video über Bohuslän. Fast 15 Minuten Schwedensommer pur! Passend zum Thema gibt es noch einen geschichtlichen Exkurs bei Henrike von Einfachschweden: In „400 Jahre Göteborg“ lernen wir die Großstadt südlich von Bohuslän kennen.

© Per Pixel Petersson/imagebank.sweden.se

In eine andere Region, Skåne oder auf Deutsch Schonen, nehmen uns Antje und Jo von Elchkuss mit. „Schwedens schöner Süden“ heißt ihr Blogpost.

Finally, Finland

Letzter Stop unserer Reise ist Finnland. Auch die finnischen Behörden sind eher vorsichtig und werden die aktuellen Öffnungsschritte mit Argusaugen beobachten, insbesondere nachdem das fiese Virus dank der Fußball-EM wieder ins Land gefunden hat. Abseits des Ausscheidens nach der Vorrunde hat Tarja von Tanjas Blog im Vorfeld der EM schon mal etwas zur Fußball-Euphorie der Finnen geschrieben.

Das hält uns aber nicht davon ab, von Finnland zu träumen. Passend dazu stellt uns Rene von Finntouch das Programm des Musikfestivals Nordischer Klang vor, das dieses Jahr 30 Jahre alt wird.

Und dann gab es im Juni noch Sinas Post auf Nordlandfieber mit dem schönen Titel „Die spinnen die Finnen„, der sehr kurzweilig 15 Fun Facts über die Finn:innen zusammengetragen hat. Meine Highlights: der Happy Failure Tag und die Rentier Warn-App.

Kulinarisch durch den Norden

Wer reist, muss auch gut essen. Das gilt selbstverständlich auch für unsere Nordtour! Aber wusstet ihr, dass die Skandinavier total auf TexMex, insbesondere Tacos stehen? Gleich zweimal standen die Tacos hoch im Kurs im Juni, einmal bei der Tacho Freda-Reihe von Michaela (Mahtava.de), Kerstin (66° Nordisk) und Lisa (lisaauskiel)

Süß wurde es im Juni natürlich auch, bei Ursula von Islandfankochbuch gab es Lakkrísvöfflur, Lakritzwaffeln. Die klingen superlecker und ich werde mich jetzt mal auf die Suche nach Lakritzschoki machen.

Und dann gab’s ja noch mein neues Buch MIDSOMMARLIEBE, das pünktlich zu Juni herausgekommen ist und die tollsten Sommerrezepte aus Skandinavien vereint, die selbstverständlich nicht nur an Midsommar, Juhannuns und Sankthans schmecken.

Skandinavien zum Hören

Last but not least möchte ich euch noch ein paar Tipps zum Hören mitgeben. Denn auch unter den Podcaster:innen gibt es jede Menge Nordnerds. Ich verlinke euch die Folgen bei Spotify, aber ihr findet die Podcast auch bei allen anderen bekannten Anbietern von Podcasts.

Zuallererst möchte ich euch die nordundnoerdlicher-Special-Folge zu Midsommar empfehlen, denn *hüstel* da war ich mit dabei… Spoiler: es war sehr lustig.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Ebenfalls zu Midsommar haben Vanessa und Frank ihre „Do’s & Don’ts zu Midsommar„-Liste in ihrem Podcast Läget vertont. Und auch bei Tine und Sina von No Niin stand das Fest der Feste im skandinavischen Sommer im Titel ihrer Folge „Regenbogen zu Juhannus„. Ebenfalls um Finnland geht es in „Mit der Luftgitarre durch Oulu und Lappland“ vom Reisepodcast L’Abroad. Und abschließend sei euch noch die „Po(d)st von Meermond“ ans Herz gelegt, jeden Sonntag plaudern Marion und Alex über Alltäglichkeiten des Lebens in Dänemark.

Reisen in Zeiten von Corona

So, das war meine kleine virtuelle Rundreise. Ich bin gespannt, ob dieses Jahr noch ein paar Reisen von Nordnerds in den hohen Norden möglich sind und werde das weiterhin (vor Allem auf Instagram) verfolgen. Reisen wie vor der Pandemie wird wohl noch ein wenig dauern, auch wenn es für mich zumindest in Dänemark bisweilen fast den Anschein hatte, dass alles wieder wie früher wäre. Ja, wären da nicht überall die Schilder gehangen, dass man Abstand halten soll und sich die Hände desinfizieren soll, sogar am Strand!

Ich wünsche euch allen von Herzen, dass ihr eure geplanten Reisen machen könnt und auch dieses Jahr in den hohen Norden reisen könnt. Und wenn nicht, die nächsten Monatsrückblicke der NordNerds sind bestens geeignet, das Fernweh zu lindern.

Hier geht es am Sonntag dann wieder mit einem neuen Rezept weiter, man munkelt, es gäbe das lang versprochene zimtschneckisierte Rezept, das zu Midsommar kommen sollte… bis dahin,

Katharina von Wienerbrød - dem Blog für Backen mit einer Prise Skandinavien