{Spekulatius-Tiramisu} Buch-Rezept

Lest ihr? Also Bücher, egal ob die Papier- oder die elektronische Version. Lest ihr Bücher? Ich sehr gerne, meist düstere skandinavische Krimis. Zur Abwechslung brauche ich aber auch immer was heiteres, leichteres. Und in solch einem Buch habe ich die Inspiration für das heutige Rezept bekommen. Es gibt Spekulatius-Tiramisu!

Dieses Tiramisu spielt eine kurze Rolle im neuesten Buch von Julie Peters, es heißt „Der Weihnachtsbuchladen am Meer“ (*Amazon-Affiliate-Link, s.u.). Eine herrliche Geschichte, die auf Spiekeroog spielt. Es ist schon das dritte Buch, das ich von Julie gelesen habe, aus dem gleichen Geschichten-Kosmos. Die ersten beiden Bücher sind das, was mein Vater früher „Krieg-Geschichten“ genannt hat, denn schließlich ginge es ja darum: „Kriegen sie sich oder kriegen sie sich nicht?“

Geschichten aus der Buchhandlung

Die Geschichten aus der kleinen Inselbuchhandlung beginnen im ersten Band mit Frieke, die den Buchladen übernimmt und gehen im zweiten Band mit Friekes Freundin Emma als Protagonistin weiter. In Band drei, der Weihnachtsgeschichte, geht es neben Friekes Beziehungsproblemen um Maike, Friekes Hebamme. Und damit nicht nur um eine Liebesgeschichte, sondern auch um einen Geschwisterzwist.

Ich mag Julie Schreibstil sehr. Sie schreibt herrlich unprätentiös und aktuell. Immer wieder muss ich bei ihren Büchern schmunzeln, wenn es zum Beispiel Frieke und ihr Freund Bengt auf dem Sofa sitzen und „The Good Wife“ schauen, eine Serie die ich auch gerne mag. Und was ich an Julies Büchern noch sehr mag: Sie verzichtet auf eine seitenlange, peinliche Sexszene, wie sie oft in anderen romantischen Geschichten vorkommt.

Aber zurück zum Weihnachtsbuchladen: ziemlich am Anfang kommt ein Spekulatius-Tiramisu vor. Als ich das las, bekam ich so einen Jieper darauf undtat dies auf Twitter kund. Julie las das und postet daraufhin ihr Rezept. Es war mit Apfelkompott, mein Jieper verlangte aber nach irgendwas beerigem. Also hab ich das Rezept etwas abgewandelt und Cranberry-Glühwein-Kompott gekocht. Hat meinen Jieper zu 100% zufrieden gestellt. Wollt ihr auch? Los geht’s:

Spekulatius-Tiramisu, einem leckeren Schichtdessert mit Spekulatius, Mascarpone-Creme und Cranberry-Glühwein-Kompott / Speculoos Tiramisu, tasty dessert with Speculoos, mascapone creme and cranberry mulled wine compote [wienerbroed.com]

Spekulatius-Tiramisu

Leckeres Tiramisu mit Spekulatius und Cranberry-Glühwein-Kompott
Gericht Dessert
Keyword Beeren, Cranberry, Glühwein, Mascarpone, Sahne, Spekulatius, Tiramisu, Weihnachten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Backzeit 10 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Portionen 8 Portionen

Equipment

  • kleiner Topf
  • kleines Schüsselchen
  • Schneebesen
  • Rührbecher
  • Handmixer mit Schneebesen-Aufsatz
  • Teigspatel
  • Spritztülle mit geschlossener Stern-Tülle
  • Esslöffel
  • 8 Weckgläser 290 ml

Zutaten

Cranberry-Glühwein-Kompott

  • 250 g Cranberries aus dem Glas, inkl. Saft
  • 70 g Zucker
  • 120 ml Glühwein (oder Traubensaft)
  • 1 El Glühwein-Gewürz am besten im Teebeutel
  • 3 EL Speisestärke

Mascarpone-Creme

  • 250 g Mascarpone
  • 5 EL Zucker
  • 1/2 TL Vanille-Paste
  • 100 g Sahne geschlagen

Keksschicht:

  • 16 Spekulatius

Anleitungen

  • Für das Cranberry-Glühwein-Kompott die Cranberries mit dem Glühwein, dem Glühwein-Gewürz und dem Zucker aufkochen und so lange kochen, bis die Cranberries weich werden und der Zucker aufgelöst ist.
  • Das Gewürz entfernen.
  • Etwas der Flüssigkeit aus dem Topf in die kleine Schüssel geben und die Speisestärke darin verrühren, es dürfen keine Klümpchen entstehen.
  • Die Stärke-Mischung unter Rühren in den Topf geben und kurz aufkochen, damit das Kompott eindickt.
  • Topf vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Mascarpone, den Zucker und die Vanille-Paste mit dem Handmixer verrühren.
  • Die geschlagene Sahne mit einem Teigspatel unterheben.
  • Die Creme dann in den Spritzbeutel füllen und in alle Gläser eine Schicht spritzen.
  • Für die Keksschicht pro Glas je 1 1/2 Spekulatius grob zerbröseln und auf die Cremeschicht geben.
  • Darauf mit einem Löffel das Cranberry-Glühwein-Kompott verteilen.
  • Dann die Creme auf das Kompott geben.
  • Zuletzt den letzten halben Spekulatius pro Glas auf die Creme bröseln, fertig!

Notizen

Für die Keksschicht kann auch dieses Rezept genommen werden.
Wenn das Tiramisu etwas ziehen darf, werden die Spekulatius schön weich.
Spekulatius-Tiramisu, einem leckeren Schichtdessert mit Spekulatius, Mascarpone-Creme und Cranberry-Glühwein-Kompott / Speculoos Tiramisu, tasty dessert with Speculoos, mascapone creme and cranberry mulled wine compote [wienerbroed.com]

Ich stelle mir jetzt also vor, ich sitze mit einer Portion des Spekulatius-Tiramisus irgendwo im Warmen am Meer, vielleicht sogar auf Spiekeroog (aber wahrscheinlich nicht, die Fähre darüber ist aktuell bestimmt seehehr schaufelig, und mein Magen, naja, ist nicht sooo seefest). Ich schaue auf die stürmischen Winterwellen und hin und wieder segelt eine Möwe durch’s Bild und ich esse mein Tiramisu. Oh. das wäre jetzt wirklich schön. Aber etwas schwierig umsetzbar, meine To Do-Listen sind voll und Weihnachten kommt ja auch in großen Schritten. Dann nehme ich mir eben den Weihnachtsbuchladen und entfliehe damit ans Meer.

Wenn ihr darauf Lust habt, besorgt euch die Bücher von Julie Peters, damit klappt das auf jeden Fall! Ich geh jetzt mal mit Spekulatius-Tiramisu lesen. Ich lese Lieblingsbücher nämlich immer mehrmals!

Katharina von Wienerbrød - dem Blog für Backen mit einer Prise Skandinavien
Spekulatius-Tiramisu, einem leckeren Schichtdessert mit Spekulatius, Mascarpone-Creme und Cranberry-Glühwein-Kompott / Speculoos Tiramisu, tasty dessert with Speculoos, mascapone creme and cranberry mulled wine compote [wienerbroed.com]

*Amazon-Affiliate-Link: Wenn ihr über diesen Link auf Amazon geht und bestellt, bekomme ich eine kleine Provision. Der Preis ändert sich für euch nicht!