{Krokant-Mandeltårta} Eine Mandeltorte wie aus dem Möbelhaus

Ihr geht doch bestimmt auch hin und wieder zum Möbelschweden, oder? Und macht doch bestimmt auch im Bistro eine Pause. Da stehen ja immer diese superleckeren Mandeltorten mit und ohne Schokolade. Und diesem leckeren Mandelcrunch. Also ich will jetzt keine Namen nennen, aber ich glaube, ihr wisst was ich meine. Und damit ihr zukünftig nicht immer ins gelb-blaue Möbelshaus müsst,  wenn ihr einen Jieper habt, gibt es heute das Rezept für eine Krokant-Mandeltårta.

Mit Krokant ist hier Mandel-Karamell gemeint, das aber sehr crunchy ist. Im Handel gibt’s das zu kaufen, rot-blaue Verpackung mit einem 4-Buchstaben-Namen startend mit D. Kennt ihr. Meine Story, warum ich das schlussendlich selbstgemacht habe, konntet ihr letzte Woche ja schon lesen. Aber es ist auch super einfach, also kein riesiger Mehraufwand. Und so kann das Krokant auch ohne Schokoglasur auf dem Kuchen. Also los geht es mit der Daim-Mandeltårta, äh, ich meine die Krokant-Mandeltårta:

Krokant-Mandeltårta, schmeckt und sieht aus wie die Daimtorte von Ikea / Crocant almond tarte, looks and tastes like the Daim tarte from Ikea [wienerbroed.com]

Krokant-Mandeltårta

Eine Mandeltorte wie von Ikea, mit crunchigem Mandelkrokant wie Daim und leckerer Milchschokoladen-Hülle

Gericht Kuchen, Torten & Tartes
Länder & Regionen Schweden, Skandinavien
Keyword Buttercreme, Krokant, Mandeln
Vorbereitung ca. 45 Minuten
Back-/Kochzeit 15 Minuten
Kühlzeit 45 Minuten
Dauer 1 Stunde
Portionen 1 Kuchen a 22 cm

Zutaten

Füllung:

  • 200 ml Sahne
  • 100 g Zucker
  • 2 TL Vanillepaste
  • 6 Eigelbe
  • 200 g Butter Raumtemperatur

Krokant:

  • 100 g Zucker
  • 2 TL Sahne
  • 50 g Butter
  • 25 g Mandeln grob gemahlen

Böden:

  • 6 Eiweiße
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Zucker
  • 225 g Mandeln gemahlen

Glasur:

  • 400 g Vollmilch-Kuvertüre
  • 1/2 EL Kokosfett

Außerdem:

  • Kleiner Topf, Schneebesen, 2 kleine Schüsselchen, Löffel, Klarsichtfolie, beschichtete Pfanne, Silikonspatel, 2 Backbleche mit Backpapier, Küchenmaschine mit Schneebesen-Aufsatz, Spritzbeutel, kleine Winkelpalette, scharfes Messer, Wasserbad

Ofen:

  • 175°C Umluft

Anleitungen

Füllung:

  1. Sahne und Zucker unter Rühren erhitzen, der Zucker soll komplett aufgelöst sein. Topf vom Herd nehmen.

  2. Eigelbe verquirlen und dann ein paar Löffel der Sahne-Zucker-Mischung dazu geben und gut verrühren.

  3. Eigelbe zurück in den Topf geben und unter Rühren kurz aufkochen bis die Masse eindickt und zur Puddingmasse wird.

    (Sollte euch in der Eigelb-Schüssel schon etwas stocken, die Mischung durch ein Sieb in den Topf geben)

  4. Füllung vom Herd nehmen und eine saubere Schüssel füllen und direkt auf der Masse mit Klarsichtfolie abdecken und kühl stellen.

Krokant:

  1. Zucker in einer beschichteten Pfanne auf mittlerer Hitze karamellisieren lassen bis sie schön braun ist.

  2. Sahne dazu und unterrühren.

  3. Butter ebenfalls dazu und unterrühren.

  4. Zuletzt die grob gemahlenen Mandeln unterrühren.

  5. Krokantmasse auf ein mit Backpapier belegtes Blech gießen und dünn verstreichen. Abkühlen lassen.

Böden:

  1. Ofen vorheizen.

  2. Eiweiße mit dem Salz in der Küchenmaschine steifschlagen.

  3. Zucker nach und nach einrieseln lassen, Maschine dabei weiterlaufen lassen.

  4. Zuletzt die gemahlenen Mandeln unterheben.

  5. Masse in einen Spritzbeutel füllen.

  6. Spitze abschneiden und damit auf die zwei mit Backpapier belegten Backbleche zwei runde Böden mit ca. 23 - 24 cm Durchmesser spritzen (Am besten geht das mit einer Schablone, die unter das Backpapier gelegt wird. Diese aber vor dem Backen entfernen!)

  7. Masse gleichmäßig verstreichen, die Böden werden recht dünn.

  8. Beide Böden Gemeinsamt für ca, 15 Minuten backen und dann etwas auskühlen lassen.

Zusammensetzen:

  1. Die Butter für die Füllung mit dem Schneebesen-Aufsatz für ca. 5 Minuten luftig schlagen.

  2. Jetzt nach und nach Pudding dazugeben bis alle vermischt ist.

  3. Einen Teil der Füllung (etwas mehr als ein Drittel) auf den ersten Boden geben und gleichmäßig verstreichen.

  4. Nun zweiten Boden so darauf geben, dass die glatte Unterseite nach oben zeigt. Vorsichtig andrücken.

  5. Die etwa gleiche Menge der Füllung nun auf darauf geben und ebenfalls glatt verstreichen.

  6. Rest der Füllungsmasse um den Kuchen herum auf dem Rand verstreichen.

  7. Krokant grob hacken und oben auf dem Kuchen verteilen.

  8. Kuchen nun für ca. 30 - 45 Minuten kühl stellen.

Glasur:

  1. Schokolade hacken und temperieren (dafür ca. 2/3 der Kuvertüre im Wasserbad schmelzen, vom Wasserbad nehmen und restliche Kuvertüre und Kokosfett untermischen bis alles geschmolzen ist.)

  2. Oben auf dem gekühlten Kuchen verteilen und überall über den Rand laufen lassen dass der Kuchen über all mit Kuvertüre bedeckt ist. Fertig!

Rezept-Anmerkungen

Zum Kühlen kann man den Kuchen auch für die gleiche Zeit in den Gefrierer stellen, dann behält er beim Übergießen mit Kuvertüre noch besser die Form. Allerdings muss man dann schneller mit der Kuvertüre sein, diese zieht nämlich schnell an.

Für die grob gemahlenen Mandeln kann man auch einfach die größten Mandelstückchen aus den gemahlenen Mandeln aussieben.

Krokant-Mandeltårta, schmeckt und sieht aus wie die Daimtorte von Ikea / Crocant almond tarte, looks and tastes like the Daim tarte from Ikea [wienerbroed.com]

Hört sich zwar etwas aufwändig an, aber ist es eigentlich nicht. Zumindest ist es nicht kompliziert und es kann eigentlich nix schiefgehen. Und ganz ehrlich, gibt es etwas besseres als eine dicke Schicht Schokolade um einen Kuchen herum? Ich liebe es, wenn die Schokolade knackt und so eine tollen Schmelz hat (ich glaube, ich erwähnte schon mal irgendwann, dass ich kein Fan von Zartbitter bin. Also pur).

Schön bei diesem Kuchen finde ich übrigens auch, dass man keine außergewöhnlichen Zutaten gibt. Die Krokant-Mandeltårta ist also auch ein Kandidat, wenn sich morgens Besuch für’s nachmittägliche Kaffeetrinken anmeldet. Wenn ihr genügend Zeit habt, steht dem Kuchenvergnügen also auch keine Schließzeit des Möbelhauses entgegen. Theoretisch könntet ihr den Kuchen also auch heute backen. Wenn ihr das macht, sagt mir doch hier oder per Social Media Bescheid!