Hach, dieses Dänemark… Dieses Land muss man einfach lieben. Darin sind uns mein heutiger Gast an der Bloggeburtstagskaffeetafel und ich uns absolut einig. Und deshalb kann es auch nur heißen: Velkommen Kuchenbäcker! Und Tobi, der Kuchenbäcker, hat auch noch das Glück, Familie im hohen Norden zu haben, und daher viel, viel, viel öfter als ich in dieses tolle Land zu fahren. Da bin ich ja schon etwas neidisch…

Ich bin jedenfalls froh, dass Tobi im Moment gerade nicht bei den Dänen ist, sondern an meiner Bloggeburtstagskaffeeklatschtafel sitzt und mir auch noch ein klasse Rezept mitgebracht hat. Einen Kuchen mit Überraschung, der sein Geheimnis erst beim Aufschneiden offenbart. Wenn ihr also mal jemanden überraschen wollt, schaut mal hier:

Herzkuchen zu Wienerbrøds Bloggeburtstag vom Kuchenbäcker [wienerbroed.com]

Der Wienerbrød Blog
hat Geburtstag und ich bin zum virtuellen Kaffeeklatsch eingeladen.
Da muss ich doch nicht lange überlegen und bringe gerne einen
herzigen Kuchen für meine liebste Katharina mit. Wer uns kennt,
weiß, dass uns beide die Liebe zu Skandinavien und den nordischen
Leckereien verbindet.






Auch wenn der Kuchen, den
ich heute mitgebracht habe nicht unbedingt skandinavisch angehaucht
ist, so ist dennoch eine große Portion Liebe mit eingebacken, wie
man unschwer erkennen kann.








Zunächst bereitet Ihr die
herzige Füllung des Kuchens zu. Dazu braucht Ihr:





200g Butter



200g Zucker



4 Eier



2TL Backpulver



1 Prise Salz



100 ml Milch



rote Lebensmittelfarbe






Aus den Zutaten bereitet
Ihr einen Rührkuchen zu, den Ihr bei 180 Grad Ober-/Unterhitze für
55 Minuten backt. Lasst den Kuchen vollständig auskühlen. Schneidet
den Kuchen in dicke Scheiben und stecht mit einem Ausstecher Herzen
aus.



Herzkuchen zu Wienerbrøds Bloggeburtstag vom Kuchenbäcker [wienerbroed.com]



Als nächstes bereitet Ihr
den Vanillekuchen zu. Dafür braucht Ihr:





170g Butter



85g Frischkäse



½ TL Salz



340g Zucker



1 TL Backpulver



2 TL Vanilleextrakt



1 TL Mandelextrakt



5 Eier



50ml Milch



225g Mehl






Für das Topping:





100g Frischkäse


1 TL Milch


1 TL Vanillezucker



250g Puderzucker






  1. Schlag die Butter mit
    dem Frischkäse, Salz, Zucker, Vanille- und Mandelextrakt cremig
    auf.
  2. Rührt nacheinander die
    Eier unter die Masse.
  3. Dann gebt Ihr die Milch
    dazu und schlagt sie ebenfalls unter.
  4. Mischt das Mehl mit dem
    Backpulver und hebt es unter die flüssigen Zutaten.
  5. Füllt die Hälfte des
    Teigs in eine gefettete Kastenform.
  6. Die ausgestochenen
    Kuchenherzen wälzt ihr kurz in Mehl und setzt die herzen längs auf
    den Kuchenteig.
  7. Gebt die andere Hälfte
    des Teigs darüber, so dass die Herzen bedeckt sind.
  8. Im vorgeheizten
    Backofen wird der Kuchen bei 180 Grad für 50-55 Minuten auf
    mittlerer Schiene gebacken.
  9. Kuchen wieder auskühlen
    lassen und vorsichtig aus der Kastenform lösen.
  10. Für das Topping
    Frischkäse, Milch, Vanillezucker und Puderzucker verrühren und
    über den Kuchen geben.





Viel Spaß beim Nachbacken.

Herzkuchen zu Wienerbrøds Bloggeburtstag vom Kuchenbäcker [wienerbroed.com]
Cool, nicht war? Ich hab jetzt ja schon ein paar Ideen, was man noch statt einem Herzen im Kuchen verstecken kann. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Ei oder einem Hasen für Ostern? Ha, da hat der Kuchenbäcker mir ja eine Idee geliefert, die quasi universell einsetzbar ist. Da werden bestimmt noch ein paar coole Kuchen bei rauskommen!
Lieber Kuchenbäcker, mange tak for denne fantastisk fødselsdagkage! Tak for alt din rådgivning og support, jeg er meget glad for at kender dig! Og je håber at møder dig snart!

Euch wünsche ich viel Spaß beim Nachbacken, vielleicht gebt ihr mal Bescheid, was ihr so im Kuchen versteckt habt!