Jetzt aber: Happy Wienerbrød Day – Und ein Rezept für Lakritz-Brownies mit Blaubeer-Sahne

Ich hab euch versprochen, dass es noch eine Geburtstagssause zu neun Jahren Wienerbrød gibt und tadaaaa, hier ist sie. Zusammen mit einem ganz besonderen Geburtstagskuchen. Es gibt Lakritz-Brownies mit Blaubeer-Sahne!

Direkt zum Rezept

Happy Birthday, tillykke med fødselsdagen, grattis & Co.

Auf meinen Instapost zum Zimtschnecken-Softcookie-Rezept von vergangener Woche habe ich schon gaaaaanz viele Glückwünsche bekommen, vielen lieben Dank euch allen.

Gefeiert wird nun aber mit einem richtigen Kuchen, einem ganz leckeren. O.k., einige werden jetzt wieder sagen „Iiiiiiih, Lakritz!“, aber hey, das ist alles nur eine Frage der Dosierung. Und wer Lakritz gar nicht mag, kann das Pulver auch einfach weglassen. Der Brownie schmeckt auch ohne Lakritz und mit Blaubeer-Sahne ganz hervorragend.

Neun Jahre Wienerbrød

Jetzt aber zum eigentlichen Anlass. Neun Jahre schreibe ich also nun schon diesen Blog. Holy Moly, das ist eeeeeeecht lange. Und wenn ich mir überlege, was in diesen neun Jahren alles passiert ist, also abseits vom Blog, dann kann ich gar nicht glauben, dass es „nur“ neun Jahre sind. Kinder, Jobwechsel, Selbstständigkeit, drei Bücher und nicht zuletzt dieser bescheuerte Virus. Krass, sage ich euch. Als Bloggerin erinnere ich mich an Veranstaltungen und Bloggerkolleg:innen, einige haben ihren Blog noch, andere haben mittlerweile aufgehört. Aber mit vielen bin ich noch per Instagram verbunden. Und aus manchen Bekanntschaften sind mittlerweile lange Freundschaften geworden.

Ich wollte eigentlich auch eine Statistik aufstellen, wieviele Kilo Mehl, wieviele Eier, wieviel Zimt ich in all den Jahren verbraucht habe, aber das verschiebe ich auf den 10. Geburtstag. Dann gibt es eine richtig fette Sause. Also ich hoffe, dass wir dann wieder im ganz großen Stil feiern können. Und hoffentlich dann in meinem neuen Studio im neuen Haus. Oooh, das wird toll, das weiß ich jetzt schon!

Dieses Jahr gibt es also nur eine kleine Feier, dazu passt der Lakritz-Brownie perfekt. Brownies sind ja ziemlich mächtig, d.h. so eine 20 x 20 cm-Form reicht für eine kleine Runde. Wollen wir loslegen? Hier kommt das Rezept:

Goldener Caketopper "Happy Birthday"
Flaylay von Lakritz-Brownies mit Blaubeeren-Kompott und Schlagsahne

Lakritz-Brownies mit Blaubeer-Sahne

Brownies mit einem Hauch Lakritz, einer "Füllung aus Blaubeeren" und oben drauf allereleckerste Blaubeer-Sahne
Vorbereitungszeit25 Min.
Backzeit25 Min.
Kühlzeit1 Std.
Gesamtzeit1 Std. 50 Min.
Gericht Brownies, Kuchen, Kuchen, Torten & Tartes
Portionen 9 Brownies

Equipment

Zutaten
  

Teig:

  • 75 g weiße Kuvertüre gehackt
  • 125 g Zartbitter-Kuvertüre gehackt
  • 200 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 2 TL Lakritzpulver grob gemahlen
  • 4 Eier
  • 4 EL Mehl

Füllung

  • 200 g Sahne
  • 4 Blatt Gelatine weiß oder rot
  • 100 g Blaubeeren frisch oder Glas/TK (abgetropft)
  • 1 EL Puderzucker

Blaubeer-Sahne

  • 200 g Sahne
  • 125 g Blaubeeren frisch, TK oder aus dem Glas
  • 3 EL Wasser oder Flüssigkeit der TK-Beeren oder aus dem Glas
  • 1 EL Speisestärke

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Die Kuvertüren mit der Butter in den kleiner Topf auf sehr kleiner Hitze schmelzen und verrühren.
  • Den Zucker in die Rührschüssel geben, die Kuvertüre-Butter-Mischung dazugeben. Gut mit dem Schneebesen vermischen und etwas abkühlen lassen.
  • Das Lakritzpulver dazugeben.
  • Jeweils ein Ei nach dem anderen dazugeben und jedes Ei gut untermischen.
  • Zuletzt noch das Mehl drunterrühren, es sollte eine homogene Masse entstanden sein.
  • Den Teig dann in die Brownieform geben.
  • Für ca. 25 Minuten backen (bei der Stäbchenprobe darf noch Teig am Stäbchen kleben, aber der Teig darf in der Mitte nicht mehr flüssig sein.
  • Erst für 10-15 Minuten in der Form auskühlen lassen, dann auf einem Kuchengitter. Insgesamt sollte der Kuchen min. 30 Minuten auskühlen, gerne auch über Nacht.
  • Für die Füllung die Sahne steif schlagen und diese kühl stellen, bis sie benötigt wird.
  • Die Blaubeeren mit dem Puderzucker ganz fein pürieren.
  • Die Gelatine in einer kleinen Schüssel in Wasser einweichen.
  • Die Blätter auswringen und in einem kleinen Topf auf niedriger Hitze auflösen.
  • 2-3 Esslöffel des Blaubeer-Pürees unter die Gelatine rühren um die temperatur anzugleichen und dann diese Mischung zum restlichen Püree geben.
  • Nun die Sahne unter das Püree heben, es wird dann eine relativ flüssige Masse.
  • Die Füllung mit dem Backspatel dann auf dem Brownie verstreichen.
  • Noch für ca. 20 Minuten im Kühlschrank auskühlen lassen.
  • Dann die Beeren für die Blaubeersahne in einen kleinen Topf geben.
  • In einer kleinen Schüssel die Speisestärke mit 3 EL Flüssigkeit (Wasser oder von den Beeren) verrühren.
  • Die Beeren aufkochen und dann die angerührte Speisestärke dazugeben.
  • Kurz aufkochen bis alles zu einem Kompott eindickt und dieses für 10 Minuten im Kühlschrank abkühlen lassen.
  • Die Sahne schlagen und auf der Füllung verstreichen.
  • Das Kompott in Klecksen auf die Sahne geben und mit einem Stäbchen oder Löffel mit der Sahne marmorieren. Fertig!

Notizen

Statt des groben Lakritzpulvers kann auch süßer Lakritzsirup genommen werden. Ist beides nicht erhältlich können süße Lakritzbonbons in einer Tüte mithilfe eines Wellholzes oder in einem Multizerkleinerer relativ fein gemahlen werden.
Keyword Beeren, Beeren-Rezept, Blaubeer-Kuchen, Blaubeer-Rezept, Blaubeeren, Heidelbeeren, Lakritz, Sahne, Schlagsahne, Schokolade, Weiße Schokolade, Zartbitter, Zartbitterschokolade
Du hast das Rezept ausprobiert?Poste es doch auf Instagram und verlinke mich @wienerbroedblog oder tagge mich mit #rezeptvonwienerbroed!
Flatlay von angeschnittenem Brownie

So, ich lass mir jetzt ein Stück der Lakritz-Brownies mit Blaubeer-Sahne schmecken und werden den Sonntag genießen bevor morgen wieder der Alltag losgeht. Und dann schwelge ich noch in Erinnerungen an die letzten neun Jahre. Mal sehen, ob es nochmal neun Jahre werden oder ob in ein paar Jahren keiner mehr Blogs liest und wir unsere Rezepte auf TikTok oder einer anderen Plattform tanzen.

Euch einen wunderschönen Sonntag!

Katharina von Wienerbrød - dem Blog für Backen mit einer Prise Skandinavien