{Lagkage} Dänischer Geburtstagskuchen

„Tillykke med fødselsdagen“ heißt es auf Dänisch. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag. So hieß es am Wochenende für mich, denn ich hatte Geburtstag. Und habe mir selbst einen typisch dänisches Geburtstagskuchen gebacken, einen Lagkage.

Also eigentlich war das nur der Zweitkuchen, denn meinen richtigen Geburtstagskuchen haben Mr. L und das Lille Frøken gebacken und mir morgens mit Ständchen zum Bett gebracht. Zum Kaffeetrinken am Nachmittag gab es dann aber noch den Lagkage von mir.

Lagkage, typisch dänischer Schichtkuchen mit Schokolade, Vanilleund Himbeeren. Ein Klassiker für Geburtstage oder Feiern / Lagkage, typical Danish layer cake with chokolate, vanilla and raspberries [wienerbroed.com]

Lagkage, typisch dänischer Schichtkuchen mit Schokolade, Vanilleund Himbeeren. Ein Klassiker für Geburtstage oder Feiern / Lagkage, typical Danish layer cake with chokolate, vanilla and raspberries [wienerbroed.com]

Übersetzt heißt Lagkage übrigens einfach Schichtkuchen. Der Name kommt, wie sollte es anders sein, von den unterschiedlichen Schichten des Kuchens. Üblicherweise sind es drei Böden mit dazwischenliegender Füllung, ich habe mich für zwei Böden entschieden. Auch beim Rand bin ich ein wenig vom absoluten Klassiker abgewichen, aber habe eine typische Lösung gewählt: Absolut klassisch wäre Sahne um den Kuchen herum, aber ich mag keine Sahne. Dafür mag ich Marzipan, und ein Marzipanrand wird in Dänemark auch oft gewählt.

Aber jetzt mal zum wichtigsten: Nach was schmeckt der Kuchen eigentlich? Schokolade, Vanille und Himbeeren. Tolle Kombi? Aber hallo! Es gibt also ein Lagenkuchen mit Schokoladen-Biskuit-Böden, Vanille-Creme und Himbeer-Creme. Und frischen Himbeeren. Jaja, ich weiß, die haben noch keine Saison. Aber hey, ich hatte Geburtstag! Also los geht’s, hier kommt das Rezept für einen „Chokolad lagkage med vanilje- og hindbærcreme“:

Lagkage, typisch dänischer Schichtkuchen mit Schokolade, Vanilleund Himbeeren. Ein Klassiker für Geburtstage oder Feiern / Lagkage, typical Danish layer cake with chokolate, vanilla and raspberries [wienerbroed.com]

Lagkage

Typisch dänischer Schichtkuchen mit Schokoladenböden, Vanillecreme und Himbeeren. Ein Klassiker für Geburtstage oder Feiern.
Gericht Kuchen, Kuchen, Torten & Tartes
Land & Region Dänemark, Skandinavien
Keyword Beeren, Biskuit, Creme, Himbeeren, Marzipan, Schokolade, Vanille
Vorbereitungszeit 1 Stunde
Zubereitungszeit 10 Minuten
Kühlzeit 2 Stunden
Arbeitszeit 1 Stunde 10 Minuten
Portionen 1 Kuchen Ø 24 cm

Zutaten

Vanillecreme:

  • 2 Eier M
  • 2 TL Vanille-Paste
  • 100 g Zucker
  • 300 ml Milch
  • 100 ml Sahne
  • 125 g Himbeeren frisch

Böden:

  • 150 g Zucker
  • 3 Eier M
  • 140 g Mehl
  • 50 g Kakao
  • 2 TL Backpulver
  • 2 EL Speisestärke

Beeren-Creme:

  • 7 Blatt Gelatine
  • 300 g Himbeermarmelade (ohne Kerne)
  • 1 EL Zitronensaft
  • 300 g Naturjoghurt

Marzipanband:

  • 200 g Rohmarzipan
  • etwas Puderzucker

Deko:

  • 125 g Himbeeren frisch

Außerdem:

  • Küchenmaschine mit Schneebesen-Aufsatz, 4 kleine Schüsseln, Sieb, Schneebesen, Springform Ø 24 cm (Boden mit Backpapier belegt), Backspatel, kleiner Topf, kleiner Kochlöffel, etwas Frischhaltefolie, 2 Rührbecher, Handmixer mit Schneebesen-Aufsatz, scharfes Messer, Tortenrandfolie, Wellholz

Ofen:

  • 240°C Umluft

Anleitungen

  • Begonnen wird mit der Vanillecreme: Dafür Eier, Vanille-Paste und Zucker mit einem Schneebesen in einem kleinen Topf vermischen.
  • In einer kleinen Schüssel Milch und Stärke mischen bis keine Klumpen mehr vorhanden sind.
  • Diese Mischung zu der Eiermischung in den Topf geben und alles unter Rühren aufkochen lassen bis es eindickt.
  • Dann vom Herd nehmen und etwas weiterrühren.
  • In eine kleine Schüssel füllen, direkt auf der Masse mit Frischhaltefolie abdecken und kaltstellen.
  • Backofen auf 240°C Umluft vorheizen.
  • Für die Böden Eier mit Zucker in der Küchenmaschine sehr lange aufschlagen, bis die Masse sehr luftig und hell ist.
  • Mehl, Backpulver und Kakao mischen und dann zur Eiermasse sieben.
  • Mit einem Schneebesen vorsichtig unterheben.
  • Hälfte des Teiges in eine 24cm-Springform, deren Boden mit Backpapier bedeckt und die Seiten eingefettet sind, füllen und glatt streichen.
  • Für 5 Minuten backen, dann auf ein Kuchengitter geben, Rand sofort losen und kurz auskühlen lassen.
  • Gleich den zweiten Boden backen (entweder in zweiter Springform oder nachdem der erste Kuchen soweit abgekühlt ist, dass man die Form wieder nutzen kann) und ebenfalls abkühlen lassen.
  • Dann mit dem Zusammensetzen des Lagkages beginnen, hierfür zuerst die Sahne für die Vanillecreme schlagen und die Vanillecreme unterheben bis eine einheitliche Masse entstanden ist.
  • Himbeeren vorsichtig unterheben.
  • Einen Boden im Springformrand oder einem Tortenrand so mit Tortenrandfolie "umranden", dass ein Rand um den Boden entsteht.
  • Vanillecreme auf den Boden geben und vorsichtig glattstreichen.
  • Den anderen Boden nun vorsichtig mit der Oberseite nach unten auf die Creme stürzen und leicht andrücken.
  • Jetzt die Beerencreme zubereitn, hierfür die Gelatineblätter in etwas kaltem Wasser einweichen. 
  • Die Marmelade mit dem Zitronensaft bei kleiner Hitze aufkochen lassen.
  • Gelatine dann auswringen und zur Marmelade geben und so lange rühren, bis die Gelatine aufgelöst ist.
  • Marmeladenmasse vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.
  • Dann nach und nach den Naturjoghurt dazugeben und immer gut umrühren.
  • Gesamte Masse auf den obersten Boden geben und durch Klopfen glätten-
  • Kuchen nun für ca. 2 Stunden kaltstellen.
  • Zum Ende der Kühlzeit das Marzipan als Band ausrollen, dazu etwas Puderzucker auf die Arbeitsplatte streuen, damit nichts festklebt.
  • Das Marzipan soll so lang wie der Umfang des Lagkages ist und so hoch, dass es ca. 1 cm als Rand über die Tortenoberkante drüberguckt.
  • Kuchen aus Form nehmen, Tortenrandfolie ablösen und vorsichtig das Marzipanband um den Kuchen legen.
  • Als Deko noch frische Himbeeren auf dem Kuchen verteilen, fertig!

Ich weiß, das klingt jetzt erst einmal seeeeehr aufwändig. Das ist ja eigentlich eher untypisch für meinem Blog, aber zum Geburtstag darf’s mal so sein. Es ist ja auch nicht kompliziert, braucht keine ausgefallenen Zutaten, und außer der Tortenrandfolie hat man eigentlich alles zuhause (Die Folie gibt’s z.B. bei Søstrene Grene!). Dann braucht es nur ein wenig Zeit, und ihr habt einen wunderbar saftigen, schokoladigen, vanilligen und himbeerigen Kuchen, der auch optisch jede Menge hermacht!

Ich werde mich jetzt mal meinem neuen Spielzeug widmen, dass ich zum Geburtstag bekam: ein Apple Pen. Ab sofort wird auf dem iPad gelettert, gezeichnet und herausgefunden, was man damit noch alles machen kann! Aber ich nächste Woche wird natürlich wieder gebacken! Versprochen! Bis dahin,

Katharina von Wienerbrød - dem Blog für Backen mit einer Prise Skandinavien

 

Lagkage, typisch dänischer Schichtkuchen mit Schokolade, Vanilleund Himbeeren. Ein Klassiker für Geburtstage oder Feiern / Lagkage, typical Danish layer cake with chokolate, vanilla and raspberries [wienerbroed.com]