Lakritz-Erdbeer-Cookies

Supersofte Cookies mit einer feinen Lakritznote und leckeren Erdbeeren.

In der Vor- und Zubereitungszeit ist die Kühlzeit von 2 Stunden nicht enthalten, bitte beachten.

Gericht Cookies, Kekse & Co.
Länder & Regionen Skandinavien
Vorbereitung ca. 25 Minuten
Back-/Kochzeit 12 Minuten
Dauer 37 Minuten
Portionen 16 Cookies

Zutaten

Teig:

  • 170 g Butter
  • 150 g Muscovado-Zucker
  • 100 g Zucker
  • 280 g Mehl
  • 1 TL Natron (Baking Soda)
  • 1,5 TL Speisestärke
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Lakritz-Granulat (z.B. von Lakrids by Johan Bülow)
  • 100 g Erdbeeren kleingeschnippelt

Außerdem:

  • kleiner Topf, zwei Rührschüsseln, Schneebesen, Teigspatel, Eisportionierer, 2 Backbleche mit Backpapier auselegt

Anleitungen

  1. Die Butter bei kleiner Hitze schmelzen lassen.

  2. In einer Rührschüssel die beiden Zucker mischen und dann die geschmolzene Butter mit dem Schneebesen unterrühren.

  3. In der anderen Rührschüssel Mehl, Natron, Stärke und Salz mischen.

  4. Zur Butter-Zucker-Mischung nun das Ei und das Eigelb geben und gut vermischen. Dann das Lakritz-Granulat untermischen.

  5. Diese Mischung dann zur Mehl-Mischung geben und mit einem Teigspatel unterheben bis ein homogener Teig entstanden ist.

  6. Zuletzt die kleingeschnittenen Erdbeeren unterheben.

  7. Teig nun für min. 2 Stunden im Kühlschrank kühlen.

  8. Backofen vorheizen.

  9. Den gekühlten Teig dann mit einem Eisportionierer auf das Backblech setzt, dafür den Portionierer voll machen aber keinen ganze Kugel formen (nur eine halbe!). Auf ein Backblech passen 8 Halbkugeln, pro Reihe 3, dann 2, dann nochmal 3.

  10. Für ca. 12 MInuten jedes Blech backen. Dann für min. 10 Minuten auf dem Blech auskühlen lassen und dann auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. Fertig!