Hygge auf dem Sofa {Kirsch-Lakritz-Cookies}

[Werbung*] So, bevor es nächsten Sonntag das erste Mal richtig weihnachtlich hier auf dem Blog wird, gibt es heute noch einmal ein Rezept mit Lakritz. Jaja, ich hör schon wieder die Stimmen, was ich denn schon wieder mit diesem Zeug will. Ich hab ja schon ein paar Mal zum Thema „Lakritz-Liebhaber vs. Lakritz-Nicht-Liebhaber“ geschrieben. Und Rezepte veröffentlicht. Und jedes Mal war es so, dass absolute Lakritz-Hasser probiert haben, und es ihnen geschmeckt hat! So auch bei diesen Kirsch-Lakritz-Cookies!

Kirsch-Lakritz-Cookies / Cherry licquorice cookies [wienerbroed.com] Rezept für supersaftige Cookies mit Kirschen, Marzipan und einem Hauch Lakritz / Recipe for supersoft cookies with cherries, marcipan and a hint of licquoriceZu meiner Verteidigung muss ich aber auch sagen, dass in keinem der Rezepte sehr viel Lakritz drin ist. Aber das Lakritz bringt eben den richtigen Twist in die Rezepte. Auch bei den Cookies  sorgt der Lakritz für eine feine herbe Note und dass die Cookies eben nicht so süß sind. Trotz des Zuckers und der getrockneten Kirschen (die sind alleine nämlich echt richtig süß!). Und dann kommt noch Marzipan rein – finde ich ja mit Kirsche eh immer eine tolle Kombi – und zack habt ihr die leckersten und saftigsten Cookies des Herbstes. Perfekt für ein paar hyggelige Stunden auf dem Sofa. Ein bis x Cookies, ein leckeres Heißgetränk und vielleicht eine Decke, falls ihr nicht so einen tollen skandinavischen Ofen zuhause habt, fertig sind alle Voraussetzungen für ein bisschen Hygge im heimischen Wohnzimmer. Glaubt ihr nicht? Na dann müsst ihr das Rezept unbedingt ausprobieren:

Kirsch-Lakritz-Cookies / Cherry licquorice cookies [wienerbroed.com] Rezept für supersaftige Cookies mit Kirschen, Marzipan und einem Hauch Lakritz / Recipe for supersoft cookies with cherries, marcipan and a hint of licquorice

Drucken

Kirsch-Lakritz-Cookies

Saftige Cookies mit getrockneten Kirschen und einer feinen Lakritz-Note

Gericht Cookies, Kekse & Co.
Länder & Regionen Skandinavien
Vorbereitung ca. 15 Minuten
Back-/Kochzeit 12 Minuten
Dauer 27 Minuten
Portionen 12 Cookies

Zutaten

  • 50 g Kirschen getrocknet
  • 100 g Mehl
  • 50 g Haferflocken zart
  • 75 g Muscovado-Zucker
  • 1 TL Lakritz-Pulver roh
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Marzipan
  • 100 g Butter Zimmertemperatur
  • 1 Ei

Außerdem:

  • kleines scharfes Messer, Küchenmaschine mit Knetaufsatz (oder Handrührer mit Schüssel), grobe Reibe, Eisportionierer (oder 2 Esslöffel), Backblech mit Backpapier

Ofen:

  • 180°C Ober-/Unterhitze

Anleitungen

  1. Die getrockneten Kirschen in kleine Stückchen schneiden.

  2. Die trockenen Zutaten in die Schüssel geben und mischen.

  3. Das Marzipan mit einer groben Reibe reiben und zu den trockenen Zutaten geben.

  4. Butter und Ei dazugeben und alles gut druchkneten bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist.

  5. Backofen vorheizen.

  6. Mit einem Eisportionierer 12 Portionen auf ein Backblech geben, dabei Abstand zwischen den einzelnen Portionen lassen, die Cookies gehen noch etwas in die Breite

  7. Für ca. 10 - 13 Minuten backen bis die Cookies an den Rändern goldbraun ist. Kurz auf dem Blech auskühlen lassen, bevor die Cookies vom Blech genommen werden.

Die Lakritz-Liebhaber unter euch können natürlich noch etwas mehr Lakritz-Pulver nehmen. Oder wenn’s etwas süßer sein soll, könnt ihr statt dem Pulver auch den süßen Lakritz-Sirup nehmen, den es ebenfalls bei Lakrids gibt (übrigens nicht nur im Netz sondern auch in mittlerweile ganz vielen Lakrids-Stores deutschlandweit).

Ich nehme mir jetzt noch ein Kirsch-Lakritz-Cookie und mach dann mal Pläne, was ich euch die nächsten Woche auf dem Blog zeigen werde. Es wird auf jeden Falls weihnachtlich, für kommenden Sonntag hab ich schon mal was hübsches in rot geplant. Allen anderen kann ich empfehlen, erst einmal die heutigen Cookies zu backen und sich damit, einem Tee, Kaffee oder einer heißen Schokolade auf das Sofa zu kuscheln! Macht mal, das ist herrlich entspannend und echt hyggelig!

 

[*: Werbung, weil mir das Lakritzpulver von Lakrids by Johan Bülow kostenfrei zur Verfügung gestellt wurde. Und auch die Inspiration für diese Cookies kam durch ein Rezept für Lakritz-Marzipan-Cookies von Lakrids. Aber auch ohne die Zurverfügungstellung kann ich euch das Lakrids aus ganzem Herzen und mit vollster Überzeugung empfehlen!]